ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Britsch trifft auf Furlan

Neckarsulmer steigt in Oldenburg in den Ring

Dominik Britsch (Foto: f.b.)Dominik Britsch (Foto: f.b.)

Nächster Fight für Dominik Britsch: Der Neckarsulmer wird sich am 1. Mai neben dem WBO-Weltmeister im Cruisergewicht Marco Huck und dem Intercontinental Champion des Verbandes, Karo Murat (Halbschwergewicht), im Ring der Weser-Ems-Halle in Oldenburg präsentieren. Zwar geht es in dem auf acht Runden angesetzten Kampf des IBF-Junioren-Weltmeisters an diesem Abend nicht um die Junioren-WM, dennoch verspricht das Aufeinandertreffen gegen den erfahrenen Alessio Furlan (24-15-5, 9 K.o.´s) äußerst interessanten Boxsport.

Am 27. März überzeugte Britsch gerade erst in den USA: Mit seinem technischen K.o.-Sieg in der zweiten Runde gegen den Amerikaner Matt Berkshire sorgte er in der Joe Louis Arena in Detroit, US-Bundesstaat Michigan, für ein echtes Highlight. "Da hat einfach alles gepasst", so der Neckarsulmer. Gleich in der ersten Runde schickte er den Gegner zweimal zu Boden. Im zweiten Durchgang musste Berkshire nach einem linken Haken zur Leber wieder angezählt werden. Dann brach der Ringrichter den Kampf ab.

Glaubt Britsch auch in Oldenburg an einen vorzeitigen Erfolg? "Man sollte Alessio Furlan auf gar keinen Fall unterschätzen. Er ist ein sehr erfahrener Boxer. Darüber hinaus ist er ein echter Fighter mit einem riesigen Kämpferherz, der nicht so schnell aufgibt", warnt der von Ulli Wegner trainierte Champion vor den Qualitäten seines 33-jährigen Widersachers. "Ich selbst rechne nicht mit einem vorzeitigen Erfolg. Meine Taktik ist darauf ausgelegt, dass es über die Runden geht. Wichtig ist, dass ich überhaupt gewinne."

Den deutschen Boxfans dürfte Furlan vor allem durch seinen Fight gegen den heutigen IBF-Mittelgewichts-Weltmeister Sebastian Sylvester bekannt sein. Im März 2007 unterlag er dem Greifswalder in Rostock durch technischen K.o. in der zwölften Runde. Dabei musste der in Rocca Canavese bei Turin lebende Kontrahent zwar in der siebten Runde schon zu Boden, doch er stand wieder auf und verlangte seinem Gegner bis in den letzten Durchgang hinein alles ab. Insofern verspricht auch der Fight gegen den 22-jährigen Britsch eine packende Angelegenheit zu werden.

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 22.04.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0357