ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Stieglitz verteidigt WM gegen Gutknecht

Kampfabend in Magdeburg

Robert Stieglitz (Foto: SES)Robert Stieglitz (Foto: SES)

Super-Mittelgewichtler Robert Stieglitz hat seinen WM-Titel nach Version WBO erfolgreich verteidigt. Der Steinforth Schützling setzte sich gegen Eduard Gutknecht nach Punkten durch. Beide Kontrahenten lieferten sich in der Magdeburger Bördelandhalle einen spektakulären und offenen Schlagabtausch, suchten in der Offensive die Entscheidung. Nach einem recht ausgeglichenen Beginn übernahm der Lokalmatador das Kommando, die höhere Schlaghärte schien den Ausschlag zu geben. Gutknecht musste viele Treffer hinnehmen, bewies aber große Moral. Insgesamt war der Steinforth Schützling der aktivere Boxer und ihm gelangen auch die klareren Treffer.

Gutknecht kassierte in der fünften Runde zudem eine Verwarnung wegen Nachschlagens. Der 28jährige Titelverteidiger, der die über 4000 Zuschauer fast komplett hinter sich hatte und immer wieder lautstark angefeuert wurde, siegte nach zwölf Runden mit Wertungen von 119:108, 117:111 und 117:110.  Stieglitz baute damit seine Bilanz auf 38-2 (23) aus. Sein ebenfalls 28 Jahre alter Herausforderer aus Gifhorn, der für den Hamburger Spotlight-Stall boxt, musste in seinem 19. Kampf die erste Niederlage hinnehmen, sein Rekord steht nun bei 18-1 (7).

Im zweiten Titelkampf des Abends besiegte Sebastian Zbik (29-0 (10)) den Italiener Domenico Spada (30-3 (15)) nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten und bleibt damit Interims-Weltmeister im Mittelgewicht Version WBC. Der 28 Jahre alte Schweriner hatte den Römer bereits am 11. Juli des vergangenen Jahres knapp geschlagen, ihm nach einem umstrittenen Sieg aber einen Rückkampf zugesichert. Die Punktrichter hatten Zbik am Ende mit 117:110, 116:111 und 116:111 gegen den immer wieder ungestüm anrennenden und unsauber boxenden Italiener vorne. Aufregung gab es in der vierten Runde, als Spada seinem Kontrahenten mit einem Kopfstoß Platzwunden an der Augenbraue und auf der Nase zufügte, die nach dem Kampf genäht werden mussten. Dafür wurde der Italiener vom Ringrichter mit einem Punktabzug bestraft.

In weiteren Duellen siegten Marcel Meyerdiercks, Pal Bedak, Rakhim Chakhkiev, Christina Hammer und Mateusz Masternak.


zurückIngo Barrabas, 18.04.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0279