ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Huck am 1. Mai wieder im Ring

In Oldenburg gegen Schulz-Bezwinger Minto

Weltmeister Marco Huck (Foto: Photo Wende)Weltmeister Marco Huck (Foto: Photo Wende)

Marco "Käpt´n" Huck (28-1, 21 K.o.´s) steigt bereits am 1. Mai wieder in den Ring! Der WBO-Weltmeister im Cruisergewicht wird in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg zu einer Titelverteidigung gegen Brian Minto (34-3, 21 K.o.´s) antreten. Am 13. März hatte der 25-jährige Champion gerade erst den Amerikaner Adam Richards in der Berliner Max-Schmeling-Halle in Runde drei ausgeknockt. Jetzt soll die nächste erfolgreiche Titelverteidigung folgen.

Brian "The Beast" Minto sorgte in Deutschland jedoch schon einmal für eine riesige Sensation. Das war am 25. November 2006: Mit einem Erfolg in der sechsten Runde im ausverkauften Gerry-Weber-Stadion in Halle (Westfalen) gegen Axel Schulz erregte der Amerikaner international großes Aufsehen und zerstörte alle Träume des deutschen Schwergewichtlers, erfolgreich in den Ring zurückzukehren. Nach einer Niederlage gegen den früheren Vitali Klitschko-Gegner Chris Arreola reifte bei Minto die Entscheidung, sich zukünftig im Cruisergewicht zu bewähren. Aufgrund seiner Körpergröße von 1,80 Meter sieht er hier die bessere Möglichkeit, den WM-Titel zu erobern.

Für Huck spricht gegen die aktuelle Nummer fünf der WBO-Weltrangliste seine außerordentlich hohe K.o.-Quote. Denn 21 seiner Erfolge fuhr der deutsche Cruisergewichtler vorzeitig ein. Das sind immerhin beachtliche 75 Prozent. "Jeder weiß, dass ich meine Kämpfe am liebsten vorzeitig gewinne. Doch Minto ist kein schlechter Mann. Da stelle ich mich erst einmal darauf ein, dass es über die Runden geht. Doch mein Ziel ist es, ihn klar zu schlagen."

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 23.03.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0555