ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Universum Event in Hamburg

Kampftag am 24. April

Susi Kentikian (Foto: Marianne Müller)Susi Kentikian (Foto: Marianne Müller)

Die Fans können sich auf eine „Universum Champions Night“ in der Hansestadt Hamburg freuen. Im Mittelpunkt am 24. April stehen Dreifach-Weltmeisterin Susi Kentikian und WBO-Weltmeister Jürgen Brähmer. Heute trafen die Hauptakteure zu einem ersten Presse-Gespräch am Michel, dem großen Hamburger Wahrzeichen, zusammen. Die unbesiegte „Killer Queen“ (26-0-0 (16)) trifft am 24. April auf die ebenfalls noch unbesiegte Herausforderin Nadia „The Beauty Beast“ Raoui (11-0-1 (3)) aus Herne, die Weltmeisterin im WIBA-Verband ist. Damit muss Susi Kentikian die nächste harte Prüfung im Ring bestehen. Schon in 2009 konnte die Hamburgerin Elena Reid und Ex-Weltmeisterin Julia Sahin zwei sehr starke Rivalinnen aus dem Weg räumen. Das Duell um die WBA, WIBF und WBO-Gürtel im Fliegengewicht gegen die ebenso hübsche wie schlagstarke Raoui wird Susi Kentikians erster Auftritt als erste Live-Haupt-Kämpferin im ZDF sein. Susi Kentikian: „Ich möchte einen klaren Sieg erringen. Ich freue mich auf die Gegnerin, die bis zum Umfallen kämpfen wird. Das ist wie Feuer gegen Feuer. Ich muss mehr Feuer haben.“

Auch Halbschwergewichts-Weltmeister Jürgen Brähmer (31) kehrt am 24. April zurück in den Ring! Der Schweriner verteidigt seinen WBO-Titel dann zum zweiten Mal. Sein Gegner ist der Argentinier Mariano Nicolas Plotinsky (16 -3-0 (8)), die aktuelle Nr. 8 der WBORangliste. Zuletzt hatte Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt Schwerin am 19. Dezember seinen Gürtel gegen den Russen Dmitry Sukhotsky verteidigt, obwohl er in der 10. Runde kurz vor dem Knockout stand. Am Ende siegte Brähmer klar nach Punkten. Plotinsky ist den Box-Experten aus dem Kampf gegen Thomas Ulrich bekannt. Plotinsky hatte den Berliner im März 2009 in Runde elf ausgeknockt. Jürgen Brähmer freut sich nun, wieder in den Ring zurückzukehren. Der WBO-Champion aus Schwerin: „Mir kann es nie schnell genug gehen. Mir sind die vier Monate Zwischenzeit schon fast zu lange. Ich bin jetzt, was das Training angeht, noch in der Konditionierungsphase bevor das Sparring bald los geht. Mein Gegner ist unbequem zu boxen. Aber ich freue mich darauf, ich mag es wenn die Leute mit offenem Visier nach vorn gehen.“

Klaus-Peter Kohl freut sich auf das starke Programm für den 24. April. Der Universum-Promoter: „Das wird eine spitzen Veranstaltung werden. Es sind bereits über 1000 Karten reserviert. Aber es ist ja auch ein Heimspiel. Ich hoffe, Jürgen kostet mich dieses Mal nicht so viele Nerven wie beim letzten Mal. Und für Susi ist es die erste Hauptrolle im ZDF, das ist ein Meilenstein für sie. Ich persönlich freue mich auch, dass wir Amateurweltmeister Jack Culcay erstmals in unserer boxerischen Heimatstadt präsentieren können.“

Jack Culcay (2-0-0 (1), erster deutscher Amateur-Champion seit 14 Jahren, hatte im Januar seinen ersten Profi-Kampf vorzeitig gewonnen. Er schaltete den Letten Dmitrijus Sidorovicius durch technischen K.o. in Runde eins aus. Culcay sagte heute: „Ich freue mich riesig auf die Hamburger Fans. Hamburg ist jetzt mein zweites Zuhause. Ich habe bis jetzt nur Gutes gehört und will auch beim Hamburger Publikum Eindruck hinterlassen und mich positiv in Erinnerung bringen. Ich habe in den letzten Wochen hart gearbeitet und bin bestens vorbereitet.“
Mit Arthur Matern (4-0-0 (3)) wird ein weiterer Jungprofi im Halbmittelgewicht seinen nächsten Kampf bestreiten. Die Gegner der beiden Youngster werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Außerdem kommt es zu einem spannenden Stallduell im Schwergewicht zwischen dem Düsseldorfer Markus Tomala (6-1-0 (3)) und dem Wahl-Hamburger Christian Hammer (5-1-0 (3)). Im Januar war der Kampf an einer Verletzung Tomalas gescheitert.





zurückIngo Barrabas, 09.03.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0266