ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Huck und Abraham wieder in Deutschland

Huck tritt am 13. März in Berlin an, Abraham am 27. März in Detroit

Abraham, Huck u. Wegner (Foto: f.b.)Abraham, Huck u. Wegner (Foto: f.b.)

Am 13. März steigt Marco Huck (27-1, 20 K.o.´s) in der Berliner Max-Schmeling-Halle zur WM-Titelverteidigung gegen den Amerikaner Adam Richards (23-2, 15 K.o.´s) in den Ring. Am Montag um 20.00 Uhr kehrte er zusammen mit Arthur Abraham und Ulli Wegner aus dem Trainingslager in der Nähe von Palm Springs, US-Bundesstaat Kalifornien, nach Deutschland zurück. Dort hatte der WBO-Weltmeister zuletzt drei Wochen lang bei Temperaturen von bis zu 25 °C trainieren können und seine Sparringsphase bestritten.

"Ich bin froh, wieder in Deutschland zu sein", sagte Huck nach seiner Ankunft. "In den USA war es sehr schön. Doch ich war nicht zum Spaß da und es ist einfach etwas anderes, wieder daheim zu sein. Darüber hinaus freue ich mich auf den Schlagabtausch am 13. März. Das wird sicher ein toller Kampf. Denn Adam Richards ist, genau wie ich es bin, ein sehr offensiver und schlagstarker Cruisergewichtler. Das wird sicher für das Publikum ein spektakulärer Fight."

Lange Zeit, um sich auszuruhen, gab es für Huck erst einmal nicht. Denn bereits am Dienstagvormittag steuerte der WBO-Weltmeister wieder das Max-Schmeling-Gym am Olympiastadion an, um bei Erfolgscoach Ulli Wegner zu trainieren. Am Mittwoch geht es weiter ins Trainingslager nach Kienbaum, um sich in der Abgeschiedenheit des kleinen brandenburgischen Ortes noch einmal die letzte Konzentration für den Kampf zu holen. Am 8. März trifft dann WM-Herausforderer Richards in Berlin ein.

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 02.03.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0455