ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Ergebnisse vom Wochenende

Kurz & Knapp

Ergebnisse vom Sonntag


Fliegengewichtler Daiki Kameda hat sich für die Niederlage gegen Denkaosan Kaovichit im Rückkampf revanchiert und in Kobe / Japan die Weltmeisterschaft nach Version WBA mit einem einstimmigen Punktsieg gewonnen. Im Oktober 2009 musste sich der Japaner seinem thailändischen Kontrahenten noch knapp nach Punkten geschlagen geben. Im Jahr 2007 war Kameda an Daisuke Naito gescheitert, gegen den WBC Champion in diesem Limit verlor er ebenfalls nach Punkten. Sein dritter Anlauf klappte nun. Kameda hat einen Rekord von 16-2 (11).


Ergebnisse vom vergangenen Samstag:


Der frühere Weltmeister im Halbschwergewicht und Cruisergewicht Tomasz Adamek (40-1 (27)) bleibt auch in der „Königsklasse“ weiter auf Erfolgskurs. Der nun im Schwergewicht boxende Pole besiegte in Newark / USA in einem hart umkämpften Gefecht Jason Estrada (16-3 (4)) einstimmig nach Punkten. Die Wertungen lauteten 115-113, 116-112 und 118-110 für Adamek, der damit seinen IBF International Titel erfolgreich verteidigte.


Im Super-Federgewicht gewann Jorge “Coloradito” Solis (38-2-2 (28)) die WBA Interim Weltmeisterschaft. Der Bruder von dem früheren Fliegengewichtsweltmeister Ulises Solis stoppte im mexikanischen Mérida den bisherigen Titelträger Likar Ramos (21-3 (15)) durch K.o. in der 7. Runde. Solis überstand eine kritische Situation in der in dritten Runde als er zu Boden musste, kam aber in der 6. Runde selbst zu einem Knockdown. Der Mexikaner beendete des Gefecht einen Durchgang später, als er Ramos mit einem Körpertreffer kurz vor dem Runden Ende entscheidend traf.

WBC Leichtgewichtschampion Edwin Valero (27-0 (27)) untermauerte im mexikanischen Monterrey einmal mehr seine Stellung als Knockouter. Der Fighter aus Venezuela dominierte den Interim Weltmeister Antonio DeMarco (23-2-1 (17)) vom ersten Gong an, obwohl er selbst in den ersten Runden Verletzungen unter dem rechten Auge und an der Stirn erlitt. Nach acht Runden waren die Wertungen aller drei Punktrichter 79-72 für Valero. Nach einer weiteren starken Runde des Titelverteidigers stoppte DeMarco Trainer Romulo Quirarte das Gefecht.
Im Rahmenprogramm gewann der unbesiegte Weltergewichtler Luis Carlos Abregu (29-0 (23)) gegen Richard Gutierrez (24-4-1 (14)) einstimmig nach Punkten. Abregu musste im zweiten Durchgang nach einem linken Haken zu Boden, erzielte aber selbst einen Niederschlag in der dritten Runde. Am Ende lauteten die Wertungen 98-90, 97-91, 97-91.

Mittelgewichts Prospect Dmitry Pirog (15-0 (12)) stoppte am vergangenen Samstag im Aquarium Hotel in Moskau / Russland Eric Mitchel (22-7-1 (11)) durch TKO in der 5. Runde. Damit dürfte sich Pirov weiter auf WM Kurs befinden.
Im Hauptkampf der Veranstaltung gewann Timur Ibragimov (27-2-1 (15)) aus Usbekistan den vakanten IBA Intercontinental Gürtel im Schwergewicht. Der durch seinen Erfolg über Timo Hoffmann auch in Deutschland bekannte Ibragimov besiegte Awadh Tamim (11-2 (6)) durch TKO in der 3. Runde.

In Allen / USA blieb Leichtgewichtler Brandon Rios auch im 24 Profikampf unbesiegt. Rios (24-0-1 (16)) schlug Jorge Luis Teron (23-2-1 (15)) in drei Runden entscheidend.

In Polen wurde Dawid Kostecki mit einem Punktsieg über Dario Cichello neuer IBC Weltmeister im Halbschwergewcht. Im Rahmenprogramm erwies sich Anthony Ukeh wieder mal als Favoriten Schreck. Der Weltergewichtler, der vorzeitige Siege über Alexander Ackermann und Oliver Güttel im Rekord hat, besiegte Lokalmatador Slawomir Ziemlewicz nach Punkten und verbesserte damit seine Bilanz auf 5-3-1 (2).









zurückIngo Barrabas, 07.02.2010

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0349