ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Sosnowski bezwingt Vidoz

Deutlicher Punktsieg für den Polen

Der Pole Albert Sosnowski (Foto: Marianne Müller)Der Pole Albert Sosnowski (Foto: Marianne Müller)

Albert Sosnowski ist Europameister im Schwergewicht! Der Pole eroberte den zuvor vakanten Titel am Freitagabend in der York Hall in Bethnal Green, London, mit einem einstimmigen Punktsieg (120:108, 119:109 und 117:111) über den Italiener Paolo Vidoz. Damit baute der 30-Jährige seine Bilanz auf 45 Siege und ein Unentschieden aus 48 Profifights aus und verbuchte gleichzeitig den bislang größten Triumph in seiner Laufbahn für sich.

Sosnowski präsentierte sich von Beginn an schneller und aktiver. Mit der Führhand erarbeitete sich der in Warschau geborene Schwergewichtler klare Vorteile. Zudem kam er häufig mit seiner Rechten zum Erfolg. Gegen den inzwischen 39-jährigen Vidoz geriet er kaum Bedrängnis. Mehrfach lag sogar ein vorzeitiger Erfolg für Albert Sosnowski in der Luft. Doch sein Kontrahent, der Ex-Europameister aus Gorizia, verstand es immer wieder, sich aus kritischen Situationen zu befreien.

An dem klaren Punktsieg für Sosnowski gab es am Ende keine Zweifel. Jetzt darf man gespannt sein, wer sein erster Herausforderer sein wird. Denn in der Rangliste des europäischen Verbandes EBU befinden sich interessante Namen. Alexander Povetkin, Nikolai Valuev, Alexander Dimitrenko, Tomasz Adamek und Francesco Pianeta werden dort zurzeit auf den ersten fünf Plätzen geführt. Gegen Pianeta stand Sosnowski im April dieses Jahres sogar schon einmal im Ring. Der Kampf um die EU-Meisterschaft endete damals in Düsseldorf mit einem Unentschieden.

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 19.12.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0256