ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Huck mit Volldampf Richtung Titelverteidigung

Weniger als drei Wochen bis zum Fight gegen Afolabi

WBO-Champion Marco Huck (Foto: f.b.)WBO-Champion Marco Huck (Foto: f.b.)

Der Tag der ersten WM-Titelverteidigung rückt für Marco Huck (26-1, 20 K.o.´s) immer näher. Nicht einmal mehr drei Wochen sind es, dann wird er in der Arena Ludwigsburg gegen Ola Afolabi (14-1-3, 6 K.o.´s) in den Ring steigen. Die Vorbereitung des WBO-Weltmeisters läuft mit Volldampf. Doch um sich den letzten Feinschliff zu holen, bezog der 25-Jährige am Montag im Trainingslager in Kienbaum, in der Nähe Berlins, Quartier.

Hier, fernab von jeglichem Großstadttrubel, soll sich Huck die nötige Konzentration für den Kampf am 5. Dezember holen. Trainer Ulli Wegner liebt die Abgelegenheit des Bundesleistungszentrums. "Hier hat Marco optimale Bedingungen für den Rest seiner Vorbereitung. Er kann sich voll und ganz auf die Titelverteidigung in Ludwigsburg konzentrieren und seine Form in den Sparringseinheiten weiter stabilisieren", so der Erfolgscoach über das Trainingslager im Brandenburgischen.

"Ich weiß, was ich will", sagt Huck. "Mein Ziel ist es, meinen Titel gegen Afolabi zu verteidigen. Wenn ich den WM-Gürtel behalten will, muss ich mich in den nächsten zwei Wochen, bevor die Abreise nach Ludwigsburg ansteht, noch einmal richtig reinknien und zielstrebig in den Sparringseinheiten daran arbeiten, noch besser in Form zu kommen. Mit Ola Afolabi steht mir am 5. Dezember ein Herausforderer gegenüber, der mich mit aller Macht als Weltmeister entthronen will."

Der WBO-Champion ist sich sicher: "Wenn ich mich weiter konzentriert vorbereite und hart an mir arbeite, bin ich in der Lage, jeden Gegner auf der Welt zu schlagen. Das hat der letzte Kampf bewiesen und so soll es auch in Ludwigsburg sein." Dennoch, einfach wird es gegen Afolabi nicht. Denn der Interims-Champion, der im US-Bundesstaat Kalifornien lebt und trainiert, kommt mit reichlich Selbstbewusstsein nach Deutschland. Zuletzt knockte er am 14. März den früheren WBO-Weltmeister Enzo Maccarinelli in der neunten Runde aus.

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 17.11.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0460