ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Pacquiao knackt auch Cotto

Neuer WBO-Weltmeister im Weltergewicht

Der WBO-Gürtel (Foto: f.b.)Der WBO-Gürtel (Foto: f.b.)

Manny Pacquiao ist nicht zu bremsen! Nach seinen Siegen gegen Oscar De La Hoya und Ricky Hatton räumte der Kämpfer von den Philippinen jetzt den nächsten Brocken aus dem Weg: Der 30-Jährige besiegte in der Nacht von Samstag auf Sonntag im MGM Grand in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, den vorherigen WBO-Weltergewichts-Titelträger Miguel Angel Cotto durch technischen K.o. in der zwölften Runde.

Beide Kämpfer lieferten sich von Beginn an einen brutalen Schlagabtausch. Nachdem sich der Titelverteidiger aus Puerto Rico im ersten Durchgang noch mit seinem Jab Vorteile erkämpft hatte, schickte ihn Pacquiao in der dritten Runde mit einem rechten Haken zur Schläfe zu Boden. Doch Cotto meldete sich zurück und hielt das Geschehen danach wieder mit seinen schnellen Händen offen.

Dennoch musste der 29-Jährige im vierten Durchgang nach einer Rechts-Links-Kombination seines Kontrahenten wieder in den Ringstaub. In der Folge verlief der Kampf dennoch abwechslungsreich. Ab der achten Runde riss Manny Pacquiao das Geschehen stärker an sich. Immer häufiger schlug seine Rechte am Kopf des Gegners ein, so dass Cotto Mühe hatte, sich in die jeweiligen Rundenpausen zu retten.

Auch im Schlussdurchgang dränge Pacquiao auf die Entscheidung. Die nahm ihm schließlich der Ringrichter Kenny Bayless ab, der den inzwischen überfordert wirkenden und schwer gezeichneten Cotto nach 55 Sekunden der letzten Runde aus dem Kampf nahm. "Manny Pacquiao ist der beste Boxer, gegen den ich jemals geboxt habe", zeigte sich der unterlegene Kämpfer aus Puerto Rico hinterher als fairer Verlierer.

Im zweiten WM-Fight gab es ebenfalls eine Niederlage für den Titelverteidiger. Der bisherige WBA-Weltmeister im Halb-Mittelgewicht Daniel Santos unterlag dem in Weißrussland geborenen Yuri Foreman (29). Nachdem der 34-jährige Titelträger in Runde zwei angezählt worden war, verbuchte der Herausforderer auch in der Folge die besseren Treffer für sich. Am Ende lag Foreman mit 116:110, 117:109 und 117:109 vorne.

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 15.11.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0384