ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Debakel für Asikainen

Macklin neuer Europameister im Mittelgewicht

Asikainen scheiterte in England (Foto: Daniel Hiller)Asikainen scheiterte in England (Foto: Daniel Hiller)

Rabenschwarzer Tag für Amin Asikainen: Der 33-jährige Finne kam bei dem Versuch, erneut Europameister im Mittelgewicht zu werden, am Freitagabend im Velodrome in Manchester, England, gewaltig unter die Räder. Er unterlag Matthew Macklin aus Birmingham durch technischen K.o. in der ersten Runde.

In dem Fight um den zuvor vakanten EM-Titel legten beide Kontrahenten von der ersten Sekunde an ein hohes Tempo vor. Asikainen attackierte den 27-jährigen Gegner mit der Führhand und Seithaken zum Kopf. Der von Ricky Hatton promotete Widersacher hielt mit linken und rechten Händen zum Körper dagegen.

Plötzlich gelang Macklin mit einem linken Haken zum Kopf ein harter Niederschlag. Zwar erhob sich der schwer getroffene Konkurrent wieder vom Ringboden, doch nur wenig später musste er - obwohl er mit aller Macht versucht hatte, durch Klammern und Halten Zeit zu gewinnen - nach einer Rechten erneut in den Ringstaub.

Noch einmal kam der Ex-Europameister auf die Beine. Diesmal wirkte er zwar nicht so angeschlagen, wie nach dem ersten Niederschlag. Doch Referee Luigi Muratore (Italien) hatte genug gesehen und brach das Aufeinandertreffen nach zwei Minuten und 34 Sekunden ab. Damit stand Matthew Macklin als technischer K.o.-Sieger fest.

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 26.09.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0247