ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Britsch in Berlin gegen Cardarello

Für den Junioren-Champion steht die erste Titelverteidigung an

Der 21-jährige Dominik Britsch (Foto: Marianne Müller)Der 21-jährige Dominik Britsch (Foto: Marianne Müller)

Den IBF-Junioren-Weltmeister Dominik Britsch (15-0, 5 K.o.’s) erwartet am 17. Oktober eine schwere Titelverteidigung. Der 21-Jährige tritt in der Berliner o2 World, in der am gleichen Abend auch Arthur Abraham zum Super Six World Boxing Classic-Fight gegen Jermain Taylor in den Ring steigt, gegen den 23-jährigen Italiener Adriano Cardarello (9-0, 2 K.o.’s) an.

"Das wird kein Spaziergang", sagt der von Erfolgscoach Ulli Wegner trainierte Britsch. "Die Dinge, die ich bisher von ihm gesehen habe, waren gut. Da er recht groß ist und lange Arme hat, wird es sehr unbequem werden, gegen ihn zu boxen. Er ist, obwohl er manchmal ein bisschen schlaksig wirkt, sehr beweglich und glänzt mit guter Beinarbeit. So einen Gegner darf man nicht unterschätzen!"

Cardarello blieb bislang als Profi ungeschlagen. Nachdem er im August 2006 mit einem Sieg in Runde eins gegen Miroslav Csaszko einen erfolgreichen Einstand bei den Profis gefeiert hatte, eroberte er im Oktober letzten Jahres gegen den Argentinier Ignacio Lucero Fraga die IBF-Junioren-WM im Halb-Mittelgewicht. Im März dieses Jahres folgte dann eine Titelverteidigung gegen Andrey Salakhutdzinau (Weißrussland).

"Und jetzt will er meinen Mittelgewichts-Titel haben. Doch das werde ich nicht zulassen", so Britsch, der sich seit dem 17. September zusammen mit seinem Teamkollegen Arthur Abraham in Zinnowitz auf der Insel Usedom (an der Ostsee) den letzten Feinschliff für die Veranstaltung in Berlin holt. "Derzeit stehen natürlich in erster Linie Sparringseinheiten auf dem Programm. Hinzu kommen zahlreiche Strandläufe."

Auf den Kampf in der o2 World freut sich der in Neckarsulm aufgewachsene Junioren-Weltmeister ganz besonders. "Zwar habe ich nach dem Titelgewinn zweimal wieder im Ring gestanden, um in Tritt zu bleiben, doch dabei stand der Gürtel nicht auf dem Spiel. Am 17. Oktober ist das anders. Da geht es richtig zur Sache. Darüber hinaus ist es nicht alltäglich, vor 14.000 Zuschauern zu boxen. Das ist Motivation pur."

zurückF.B., Box-News.de-Redaktion, 25.09.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0265