ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Ward schlägt Pudwill

Überzeugender Sieg des nächsten Kessler-Gegners

Der Amerikaner Andre Ward (Foto: Frank Bleydorn)Der Amerikaner Andre Ward (Foto: Frank Bleydorn)

Gelungene Generalprobe für Andre Ward: In seinem letzten Fight vor dem Super Six World Boxing Classic-Turnier verbuchte der Amerikaner am Samstag im Pechange Resort & Casino in Temecula, US-Bundesstaat Kalifornien, einen überzeugenden Sieg für sich. Gegen seinen 34-jährigen Landsmann Shelby Pudwill kam der Olympiasieger aus dem Jahr 2004 zu einem technischen K.o.-Erfolg in der dritten Runde.

Schon in der Anfangsphase boxte Ward seinen Kontrahenten regelrecht aus und machte mit der Führhand Druck. In der dritten Runde schickte er den Widersacher mit einem linken Haken zu Boden. Bei dieser Aktion öffnete sich ein Cut unter dem linken Auge von Pudwill. Im Anschluss drängte der 25-jährige Super-Six-Teilnehmer erbarmungslos auf die Entscheidung und brachte seinen Konkurrenten mehrfach in Nöte.

Nach zwei Minuten und 16 Sekunden des Durchgangs hatte Ringrichter Pat Russell ein Einsehen und stoppte den Fight. "Schnelligkeit und Timing stimmten. Ich muss nur konzentriert bleiben", sagte Andre Ward hinterher. Nun wolle er am 21. November bei Super-Six-Turnier gegen WBA-Weltmeister Mikkel Kessler glänzen. "Ich bin bereit", so die Ansage des US-Super-Mittelgewichtlers nach dem 20. Sieg im 20. Profikampf.

Im Schwergewicht präsentierte sich am gleichen Abend der Amerikaner James Toney wieder im Ring. Der inzwischen 41-Jährige, der bereits in verschiedenen Gewichtsklassen WM-Titel innehatte, kam zu einem technischen K.o.-Sieg nach zwei Minuten und 33 Sekunden der zweiten Runde gegen den 32-jährigen Matthew Greer. Damit baute er seine Profibilanz auf 72 Siege und drei Unentschieden aus 83 Kämpfen aus.

zurückFrank Bleydorn, 13.09.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0300