ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Campillo bleibt Weltmeister

Knapper Sieg gegen Shumenov in Kasachstan

WBA-Champion Campillo (Foto: Frank Bleydorn)WBA-Champion Campillo (Foto: Frank Bleydorn)

Gabriel Campillo ist weiter im Besitz des WBA-Gürtels im Halbschwergewicht. Der Spanier, der im Juni den Argentinier Hugo Hernan Garay als Titelträger entthront hatte, setzte sich am Samstag im Sport Complex "Daulet" in Astana gegen den kasachischen Herausforderer Beibut Shumenov hauchdünn nach Punkten durch.

In dem hart umkämpften Fight agierte der Lokalmatador, der erst zum neunten Mal als Profi im Ring stand, in den ersten Runden äußerst aggressiv. Doch der in der Rechtsauslage boxende Titelverteidiger stand in der Deckung sehr sicher, so dass viele Angriffsaktionen des Gegners auf den Handschuhen des 30-jährigen Champions verpufften.

Campillo wirkte bei der ersten Titelverteidigung routiniert und bestimmte über weite Strecken das Tempo. Aus der Distanz heraus war er mehrfach in der Lage, den 25-jährigen Kontrahenten aus Kasachstan auszukontern. Darüber hinaus machte er in der zweiten Hälfte des Aufeinandertreffens einen deutlich frischereren Eindruck als der Widersacher.

Shumenov überraschte ihn in der neunten Runde dennoch mit einem Niederschlag: Mit einer Linken zum Kinn schickte er den WBA-Weltmeister in den Ringstaub. Campillo überstand diese kritische Phase allerdings und beförderte den Herausforderer im zwölften Durchgang ebenfalls mit einem linken Haken zum Körper zu Boden.

Am Ende sahen die Punktrichter den Titelverteidiger aus Madrid mit 114:113, 115:111 und 113:113 knapp vorne. Damit verbuchte er den 19. Sieg im 22. Profikampf für sich. Seine letzte Niederlage kassierte Campillo im September 2008. Damals unterlag er dem Europameister im Super-Mittelgewicht Karo Murat in Bielefeld nach Punkten.


zurückFrank Bleydorn, 16.08.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0265