ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Amir Khan (Foto: Gene Blevins Hoganphotos Golden Boy Promotions)

Amir Khan hat nach längerer Inaktivität wieder einen Kampf bestritten.… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

 

Ahraoui will in den Ring zurück

Wiesbadener setzt seine Karriere fort

Ali Ahraoui (Foto: fight-production.com)Ali Ahraoui (Foto: fight-production.com)

Der 30-jährige Ali Ahraoui (9-1-1, 6 K.o.’s) soll sich bald wieder im Ring präsentieren. Der Weltergewichtler, der bei der Amateur-WM 1999 den dritten Rang belegte, wird zukünftig gemeinsam für Turhan Altunkayas PunchUp Promotion und die Fight Production aus Bielefeld an den Start gehen. Als Coach fungiert Tom Leidenheimer, der sich auch für das Training von Schwergewichtler Willi Fischer verantwortlich zeigt.

Ahraoui stieg erstmals im Juli 2004 als Berufsboxer in den Ring. Nach sechs Siegen in Folge für den Hamburger Profiboxstall spotlight boxing reichte es im April 2005 gegen den Franzosen Mounir Guebbas nur zu einem Unentschieden. In einem Rematch, zwei Monate danach, kassierte der Deutsche in Cuxhaven dann sogar die bislang einzige Niederlage seiner Profilaufbahn. Er unterlag durch technischen K.o. in Runde fünf.

Danach bestritt Ali Ahraoui nur noch drei Kämpfe, die er jedoch allesamt für sich entschied. Zuletzt stand er dabei im Juni letzten Jahres in Hattersheim gegen den Kroaten Veljko Saponja im Ring. Der Wiesbadener betont, dass sein Comeback keine finanziellen Hintergründe habe. "Es geht nur um den Sport", so der Weltergewichtler, "ich freue mich schon darauf, so schnell wie möglich wieder im Ring zu stehen."

zurückFrank Bleydorn, 11.08.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0270