ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Simms vs. Davis endet unentschieden

Diskussionen nach dem Fight über die Anzahl der Runden

Der Amerikaner Michael Simms (Foto: Frank Bleydorn)Der Amerikaner Michael Simms (Foto: Frank Bleydorn)

Interessanter Cruisergewichtsfight im Red Lion Hotel in Sacramento, US-Bundesstaat Kalifornien: Dabei kam der frühere Amateur-Weltmeister Michael Simms (35) am Freitagabend gegen den ehemaligen IBF-Champion Kelvin Davis zu einem Unentschieden. Nach sechs Runden werteten die Punktrichter den Kampf zwischen den beiden Amerikanern mit 58:56 (für Simms), 58:56 (für Davis) und 57:57.

Nicht nur das Ergebnis des sehr abwechslungsreich verlaufenden Fights war äußerst umstritten. Denn als sich der an Reichweite überlegene Simms, der in Deutschland schon gegen Yoan Pablo Hernandez und Marco Huck im Ring stand und unterlag, nach sechs Runden seiner Boxhandschuhe entledigte, reagierte Davis äußerst überrascht. Der 31-Jährige ging offensichtlich davon aus, dass der Kampf - wie zuvor angekündigt - erst nach acht Runden zu Ende sei.

"Wir unterzeichneten einen Vertrag über acht Runden", erklärte Kelly Davis, der Manager und Bruder von Kelvin Davis hinterher. "Dafür hatten wir trainiert. Uns wurde nicht gesagt, dass es ein Sechs-Runder ist, bis der Kampf beendet wurde." Wer letztendlich dafür sorgen sollte, dass Davis und sein Team informiert werden, ließ sich nicht genau klären. Offenbar hatte es die zuständige California State Athletic Commission jedenfalls versäumt, nicht nur Simms, sondern auch seinen Gegner in Kenntnis zu setzen.

zurückFrank Bleydorn, 10.08.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0309