ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Moses bleibt WBA-Champion

Erste erfolgreiche Titelverteidigung

WBA-Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)WBA-Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Paulus Moses darf sich weiterhin WBA-Weltmeister im Leichtgewicht nennen. Der 31-Jährige, der den WM-Gürtel im Januar gegen den Japaner Yusuke Kobori erobert hatte, setzte sich am Samstag bei seiner ersten Titelverteidigung in Windhuk, der Hauptstadt Namibias, mit einem einstimmigen Punktsieg gegen Takehiro Shimada (37) durch.

Bei seinem Heimspiel wirkte Moses über weite Strecken deutlich überlegen. Sein Herausforderer aus Japan, zuvor die Nummer zwölf der WBA-Weltrangliste, stolperte bereits in der Anfangsphase zu Boden und zog sich dabei anscheinend eine Verletzung am linken Knie zu. Trotzdem setzte er den Kampf fort und hielt bis zum Ende durch.

Dennoch war es Moses, der das Geschehen im Ring mit den schnelleren Aktionen bestimmte und immer wieder seine Hände ins Ziel brachte. Das spiegelte sich am Ende der zwölf Runden auch in der Wertung der Punktrichter wider. Diese sahen den WBA-Titelträger leistungsgerecht mit 119:109, 119:108 und 118:110 vorne.

"Shimada ist ein cleverer Boxer mit einer guten Technik", sagte der siegreiche Champion, der damit im 25. Profikampf den 25. Erfolg für sich verbuchte, hinterher. Außerdem versprach er den einheimischen Zuschauern: "Das ist erst der Anfang. Ich werde noch mehr Titel nach Namibia holen! Ich bin bereit, gegen jeden anzutreten, der sich mir in den Weg stellt."

zurückFrank Bleydorn, 26.07.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0244