ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Khan entthront Kotelnik

Brite neuer WBA-Champion im Halbweltergewicht

Amir Khan und Andreas Kotelnik (Foto: Universum Box-Promotion GmbH)Amir Khan und Andreas Kotelnik (Foto: Universum Box-Promotion GmbH)

Amir Khan ist neuer WBA-Weltmeister im Halbweltergewicht. Der Brite, der im Jahr 2004 bei den Olympischen Spielen von Athen im Alter von 17 Jahren die Silbermedaille gewonnen hatte, siegte am Samstag in der MEN Arena in Manchester, England, einstimmig nach Punkten gegen den bisherigen Titelträger Andreas Kotelnik.

Khan, der für diesen Fight vom Leicht- ins höhere Halbweltergewicht gewechselt war, erkämpfte sich von Beginn an Vorteile. Dabei zahlte sich vor allem seine effektive Arbeit mit der Führhand aus. Darüber hinaus wirkte der Brite äußerst beweglich und war immer wieder in der Lage, mit schnellen Schlagkombinationen zu punkten.

Kotelnik schien vor allem mit seiner Rechten gefährlich. Doch insgesamt verbuchte der Ukrainer nicht genügend Treffer für sich. Auch in der Schlussphase war er nicht in der Lage, das Blatt zu wenden. So musste sich der 31-Jährige am Ende mit 108:120, 111:118 und 111:118 auf den Wertungszetteln der Punktrichter geschlagen geben.

"Ich habe mich noch nie so gut gefühlt", freute sich der 22-jährige Khan nach dem Kampf. "Ich danke meinem Trainer Freddie Roach und meinem Team dafür, dass sie diesen Erfolg möglich gemacht haben. Ich bin noch immer jung und habe noch große Dinge vor mir", fuhr der neue WBA-Titelträger, der den 21. Sieg im 22. Profifight erkämpfte, fort.

Deutlich schlechter lief es am Samstagabend für Enzo Maccarinelli. Nachdem sich der frühere WBO-Weltmeister im Cruisergewicht im März bereits Ola Afolabi geschlagen geben musste, unterlag er in Manchester dem Russen Denis Lebedev im Kampf um die WBO-Intercontinental Meisterschaft durch technischen K.o. in der dritten Runde.

zurückFrank Bleydorn, 19.07.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0260