ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Rojas entthront Aoh

Neuer WBC-Weltmeister im Federgewicht

WBC-Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)WBC-Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Der Japaner Takahiro Aoh ist nicht mehr WBC-Weltmeister im Federgewicht. Der 25-Jährige unterlag am Dienstag in Tokio Elio Rojas einstimmig nach Punkten (110:118, 111:117 und 113:116). Sein Gegner, der neue WBC-Champion aus der Dominikanischen Republik, fuhr somit den 21. Sieg im 22. Profifight ein.

Rojas, der in den USA lebt, ließ seinen Widersacher von Beginn an nicht zur Entfaltung kommen und dominierte. Dennoch war Aoh vor heimischer Kulisse gefährlich. In der siebten Runde schickte er seinen 26-jährigen Herausforderer mit einem rechten Haken zum Kopf in die Ringseile, im neunten Durchgang traf er ihn mit einem linken Haken schwer.

Doch insgesamt war das zu wenig, um den Erfolg von Rojas zu gefährden. Denn der Herausforderer glänzte fast über die komplette Distanz mit hoher Schlagfrequenz, sauberen Kombinationen, Schnelligkeit und Kraft. Darüber hinaus wirkte er bei seinen Angriffen effektiv und lag somit am Ende deutlich nach Punkten vorne.

zurückFrank Bleydorn, 15.07.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0368