ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Zusage von drei Cruisergewicht-Stars

World Boxing Super Series

Die ersten drei Cruisergewicht-Stars haben für die World Boxing Super Series zugesagt. IBF-Weltmeister Murat Gassiev (24-0, 17 KOs), WBC-Weltmeister Mairis Briedis (22-0, 18 KOs) sowie Ex-WBC- & IBF-Champion Krzysztof Wlodarczyk (53-3-1, 37 KOs), der zudem die Nummer eins der IBF-Weltrangliste ist, werden ab September an dem revolutionären KO-Turnier teilnehmen. Fünf weitere Weltklasse-Boxer werden in Kürze verkündet. Der Sieger erhält die Muhammad Ali Trophy (“the GREATEST prize in boxing”).

Zusammen kommen Gassiev, Briedis und Wlodarczyk auf 99 Siege, 72 KOs und nur drei Niederlagen. Das Trio ist bestrebt, Geschichte zu schreiben. „Es ist eine große Ehre, an der World Boxing Super Series teilzunehmen“, sagt Gassiev, der IBF-Weltmeister. „Hier kämpfen die Besten gegen die Besten. Ich habe noch nie einen Kampf verloren, ich bin der IBF Champion und ich freue mich darauf, mir auch die anderen Gürtel zu holen, um meine Position als bester Cruisergewichtler zu festigen.“

Mairis Briedis, der sich zuletzt mit einem Sieg über Marco Huck den Weltmeister-Gürtel des WBC sicherte, kann es kaum erwarten, endlich loszulegen. „Das ist die Champions League des Boxens und ich werde beweisen, dass ich der beste Cruisergewichtler der Welt bin. Die Konkurrenz ist hart, aber um der Beste zu sein, muss man die Besten besiegen.“

Wlodarczyk empfahl sich mit einem knappen Sieg über Noel Gevor für das Turnier. Der erfahrene Pole ist die Nummer eins der IBF-Weltrangliste und war bereits IBF- und WBC-Weltmeister. „Ich werde meine herausragende Stellung im Cruisergewicht unter Beweis stellen, indem ich die besten Konkurrenten schlage und das Turnier gewinne. Es gibt einen Grund, warum der Sieger die Muhammad Ali Trophy bekommt. Ali war der Größte aller Zeiten. Der Sieger dieses Turniers hat das Recht, sich der größte Cruisergewichtler unserer Zeit zu nennen.“

Morgen vor einem Jahr starb Muhammad Ali. Roberto Dalmiglio, Head of Management Board bei Comosa, würdigte noch einmal seine Verdienste. „Niemand wird jemals vergessen, was Ali alles erreicht hat“, so Dalmiglio. „Er war der Größte aller Zeiten, weil er die Besten geschlagen hat. Und genau darum geht es in der World Boxing Super Series – die Besten treten gegen die Besten an. Deshalb haben wir die Trophäe nach Ali benannt.“

Mit den ersten drei hochkarätigen Teilnehmern und weiteren spektakulären Verpflichtungen in den nächsten Wochen ist der Grundstein für ein spannendes Turnier gelegt. „Der Kampf um die Muhammad Ali Trophy ist offiziell eröffnet“, fügt Dalmiglio hinzu. „Wir freuen uns, zwei ungeschlagene Weltmeister und einen Ex-Weltmeister, der die Nummer eins der IBF-Rangliste ist, im Turnier zu begrüßen. Das Trio hat die Herausforderung angenommen, den besten Cruisergewichtler zu bestimmen.“

In der ersten Staffel der World Boxing Super Series treten acht Cruisergewichtler und acht Super-Mittelgewichtler im KO-Format gegeneinander an. In jeder Gewichtsklasse gibt es vier Viertelfinals (September / Oktober 2017), zwei Halbfinals (Anfang 2018) und ein Finale (Mai 2018) - sieben Kämpfe pro Limit und 14 insgesamt. „Wir haben unglaublich viele Bewerbungen erhalten“, so Kalle Sauerland, Comosas Chief Boxing Officer. „Die besten Boxer stehen Schlange, um ins Turnier zu kommen. Genau wie die Fans begeistert sie das Format und die Tatsache, dass es am Ende nur einen Sieger geben wird.“

Richard Schaefer, Comosas Chairman of the Americas, fügt hinzu: „Wir haben den Fans die besten Boxer versprochen und hier sind sie. Weitere Namen folgen in Kürze. Wir können es kaum erwarten, endlich loszulegen.“

Die Viertelfinal-Begegnungen werden Anfang Juli in Monaco ausgelost. In jeder Gewichtsklasse werden die ersten Vier der Setzliste (welche vom Comosa-Vorstand bestimmt werden) einen Gegner aus den vier ungesetzten Boxern auswählen. Sobald die Kampfpaarungen feststehen, werden die genauen Austragungsorte und Termine bekanntgegeben.

zurückIngo Barrabas, 03.06.2017

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0271