ANZEIGE

Umfrage

Am 26. August sollen in Las Vegas Floyd Mayweather Jr. und Conor McGregor boxen. Wer gewinnt das Duell?








Aktuelles

Die beiden Halb-Mittelgewichtler Tyrone Brunson (25-6-3 (23)) und Kermit Cintron… lesen

Len Hunt (Foto: IB)

Len Hunt ist tot. Der Südafrikaner verstarb am Samstag in einer Klinik in… lesen

Halbschwergewichtler Serge Michel bleibt auch in seinem dritten Profikampf… lesen

Robert Helenius (Foto: Frank Bleydorn)

Schwergewichtler Robert Helenius sicherte sich am vergangenen Samstag in Tallinn… lesen

Rene Monse ist tot. Der frühere Schwergewichtsboxer verstarb nach schwerer… lesen

Cruisergewichtler Dmitry Kudryashov hat den Rückkampf gegen Olanrewaju… lesen

Hanna Gabriels (Foto: IB)

Hanna Gabriels hat ihre WBO und WBA im Super-Weltergewicht erfolgreich… lesen

Errol Spence Jr. Ist neuer IBF Weltmeister im Weltergewicht. Der US-Amerikaner… lesen

Terence Crawford bleibt Weltmeister im Super-Leichtgewicht nach Version WBC und… lesen

Noel Gevor (Foto: IB)

Cruisergewichtler Krzysztof Wlodarczyk (53-3-1 (37)) hat den IBF Eliminator… lesen

 

Mairis Briedis besiegt Marco Huck

Einstimmiger Punktsieg nach zwölf Runden

Marco Huck (Foto: Frank Bleydorn)Marco Huck (Foto: Frank Bleydorn)

Mairis Briedis ist neuer WBO und IBO Weltmeister im Cruisergewicht. Der Boxer aus Lettland besiegte am vergangenen Samstag in Dortmund den bisherigen IBO Champion Marco Huck nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten. Mit dem Erfolg sicherte er sich zudem den vakanten WBC Gürtel.

Von Beginn an nutzte Briedis seine technischen Vorteile geschickt aus und konterte sehr effektiv. Huck, der von seinem neuen Trainer Oktay Urkal gecoacht wurde, konnte seinen Kontrahenten nur selten mit eigenen Angriffen unter Druck setzen. Und geriet auf den Punktzetteln zusehends in Rückstand. Briedis boxte im weiteren Verlauf kontrolliert weiter. Mit Wertungen von 116:111, 117:110 und 118:109  gewann er schließlich einstimmig. Mit dem Erfolg verbesserte Briedis seine Bilanz auf 22-0 (18). Marco Huck musste dagegen seine vierte Niederlage einstecken, sein Rekord steht nun bei 40-4-1 (27).

Im zweiten Hauptkampf der Veranstaltung verteidigte Christina Hammer ihre WBC und WBO WM im Mittelgewicht gegen Maria Lindberg (15-2-2 (8)) erfolgreich. Es war das zweite Aufeiandertreffen beider Boxerinnen. Im Jahr 2011 hatte Hammer nach Punkten gesiegt und auch im Rückkampf ließ die Titelverteidigerin nichts anbrennen. In dem auf zehn Runden angesetzten Duell gewann Hammer jede Runde. Damit verbesserte sie ihren Rekord auf 21-0 (9) und plant nun Kämpfe in den USA.
 

zurückIngo Barrabas, 02.04.2017

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0146