ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Dimitrenko unterliegt Chambers

US-Schwergewichtler siegt in Hamburg

Alexander Dimitrenko (Foto: Marianne Müller)Alexander Dimitrenko (Foto: Marianne Müller)

Riesige Enttäuschung für Alexander Dimitrenko: Einen Tag vor seinem 27. Geburtstag unterlag der Ukrainer am Samstagabend in einem Ausscheidungskampf um das WBO-Pflichtherausforderungsrecht von Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko in der Hamburger Color Line Arena dem Amerikaner Eddie Chambers nach Punkten.

Zu Beginn des Fights versuchte der an Reichweite und Physis deutlich überlegene Dimitrenko, den Kampf mit Führhänden zum Kopf und auf den Körper zu bestimmen. Chambers lauerte auf seine schnellen rechten Schwinger und stellte den Ukrainer kurz vor Ende des ersten Durchgangs mit ersten Schlagkombinationen an den Ringseilen.

Auch in der zweiten Runde übte der Amerikaner von der Ringmitte aus Druck aus. Dabei kam er mehrmals mit der Rechten zum Kopf des Gegners durch. Im dritten Durchgang fand Alexander Dimitrenko dann wieder etwas besser in den Kampf. In der vierten Runde gelang es seinem Konkurrenten aber häufiger, die Distanz zu überbrücken.

Der US-Schwergewichtler wirkte im Deckungsverhalten sicher. Sobald er dennoch Treffer kassierte, schienen diese keine große Wirkung bei ihm zu hinterlassen. Zudem hatte er die Überraschungsmomente eindeutig auf seiner Seite. Im sechsten Durchgang kam der 26-Jährige zweimal mit harten rechten Aufwärtshaken zum Kinn des Gegners durch.

In der siebten Runde wurde Dimitrenko nach einer Linken zum Körper angezählt. Chambers setzte mit schnellen Händen nach und brachte seinen Widersacher in stärkste Bedrängnis. Das Ende des Durchgangs verhalf dem Ukrainer jedoch zu einer Verschnaufpause. Doch auch in der Folge übte der Schwergewichtler aus Philadelphia Druck aus.

In der Schlussphase vermochte der Schützling von Trainer Fritz Sdunek das Blatt nicht mehr zu wenden. Zwar wurde Dimitrenko ab der neunten Runde aktiver, doch im zehnten Durchgang musste er nach einem linken Haken zum Kinn zu Boden. Am Ende lag Eddie Chambers mit 117:109, 116:111 und 113:113 verdient nach Punkten vorne.

Deutlich besser lief es in Hamburg für die WBA- und WIBF-Weltmeisterin im Fliegengewicht Susianna Kentikian. Die 21-Jährige dominierte gegen die elf Jahre ältere Carolina Marcela Gutierrez Gaite aus Argentinien über weite Strecken deutlich und wurde nach zehn Runden mit 100:90, 100:90 und 100:90 zur einstimmigen Punktsiegerin erklärt.

Mehr Mühe hatte die WIBF- und GBU-Titelträgerin im Super-Fliegengewicht Alesia Graf. Gegen die Amerikanerin Terri Lynn Cruz gewann die 28-Jährige durch Split-Decision (96:93, 95:94 und 94:95). Im Cruisergewicht setzte sich Alexander Alekseev gegen Kendrick Releford durch. Der Amerikaner signalisierte in der Pause zur vierten Runde die Aufgabe.

zurückFrank Bleydorn, 04.07.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0671