ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Hatton ohne Chance

49. Sieg im 54. Profifight für Pacquiao

Manny Pacquiao erzielt wieder einen Sieg gegen einen der großen Namen des Berufsboxens. Nachdem er zuletzt im Dezember 2008 Oscar De La Hoya bezwungen hatte, setzte sich der Kämpfer von den Philippinen am Samstag im MGM Grand in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, mit einem K.o.-Erfolg nach zwei Minuten und 59 Sekunden der zweiten Runde gegen Ricky Hatton durch. Damit baute der 30-Jährige seine Bilanz auf 49 Siege und zwei Unentschieden aus 54 Profifights aus.

Im Kampf um die IBO-WM im Superleichtgewicht erwischte Pacquiao einen Traumstart: Der Herausforderer verbuchte zwei Niederschläge für sich, so dass Hatton Mühe hatte, die erste Runde zu überstehen. Im zweiten Durchgang sorgte der Schützling von Trainer Freddie Roach für die Entscheidung: Mit einer Linken zum Kopf schickte er den Gegner aus Großbritannien erneut in den Ringstaub. Hatton ging schwer getroffen zu Boden, so dass Referee Kenny Bayless den Kampf beendete.

Im Aufeinandertreffen um die WBC-Weltmeisterschaft im Superfedergewicht verzeichnete der 28-jährige Titelverteidiger Humberto Soto den 48. Sieg im 58. Profikampf für sich. Gegen den 29-jährigen Kanadier Benoit Gaudet, der zuvor erst eine Niederlage im Lager der Berufsboxer kassiert hatte, kam der Mexikaner am Samstagabend in Las Vegas zu einem technischen K.o.-Erfolg nach zwei Minuten und 25 Sekunden der neunten Runde. Ringrichter des WM-Fights war Jay Nady.

zurückFrank Bleydorn, 03.05.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0259