ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Boxevent in Magdeburg am Samstag

Die Pressekonfrenz vor dem Kampftag

Ulf Steinforth (Foto: IB)Ulf Steinforth (Foto: IB)

Auch wenn die Magdeburger „Heimspiele“ für SES Boxing auf eingespielten Bahnen stattfinden, diese „Open Air“-Veranstaltung auf der traditionsreichen Seebühne im Elbauenpark in Magdeburg ist als Wiederholung nach 16 Jahren ein ganz besonderer Event mit einer einzigartigen Atmosphäre und Geschichte. Im Sommer des Gründungsjahres 2000 war diese „Open Air“-Bühne schon der Ort der zweiten Veranstaltung in der Geschichte von SES Boxing. Mit der 112. SES-Box-Gala setzt der Magdeburger Box-Veranstalter nun wieder „zurück zu seinen Wurzeln“ und setzt diesen „Ausflug in eine besondere Location“ um. Die Hauptakteure von SES-Boxing sind WBO-Junioren-Weltmeister Tom Schwarz, die aufstrebende deutsche Hoffnung in der „Königsklasse“ des Boxsports, und der Neuzugang im Schwergewicht für das SES Boxing Team, Agit Kabayel. Mit dem Brüderpaar Dennis und Christian Lewandowski aus Greifswald sind sie die aufstrebende und zukunftsträchtige neue Generation im deutschen Schwergewicht. Nun trifft das Beste, was das deutsche Schwergewicht für die Zukunft zu bieten hat, in direkten Duellen am 4. Juni in zwei Titelkämpfen aufeinander!

Die O-Töne von der Pressekonferenz im Plaza Hotel Magdeburg:

Ulf Steinforth (SES Boxing): „Toll, dass der Wettergott zu uns hält, so dann auch die ganze Woche für unsere „Open-Air Veranstaltung“. Emotional ist es für mich, da Magdeburg meine Heimatstadt ist und wir vor vor 16 Jahren erstmals hier auf dem ehemaligen Buga-Gelände veranstalten durften. Ein Hauptkämpfer von damals ist Dirk Dzemski, unser heutiger Trainer. Es war eigentlich ein Startschuss fürs Boxen von SES! Nun kommen wir mit den absolut Besten des Schwergewichts, der „Königsklasse im Profiboxen“ wieder hierher. Das wird Gänsehaut pur!“

Hagen Döring (Z! Promotion): „Selbst derjenige der hier verliert, für den geht die Welt nicht unter. Die Promotoren haben diesmal etwas gewagt und ihre jungen Schwergewichtler gegeneinander gestellt. Letztendlich muss das so sein, denn wir wollen ja auch unsere Zuschauer und die Boxfans begeistern!“

In seiner zweiten Titelverteidigung trifft der WBO-Junioren-Weltmeisterschaft im Schwergewicht Tom Schwarz auf den „Ostseehammer“ Dennis Lewandowski

Tom Schwarz: „Die Vorbereitung hätte besser nicht laufen können, ich war z.B. auch im bayerischen Wald. Das war schon das härteste Trainingslager, das ich je gemacht habe. Dann der Lauf, ganz rauf auf den Brocken. Es war genial, hat Spaß gemacht! Zudem hatte ich sehr gute Sparringspartner. Also. Die Vorbereitung lief perfekt! Die Lewandowskis und ihr Vergleich mit dem Weg der Klitschkos: sie müssen wissen, dass es noch ein weiter Weg ist bis zu den Klitschkos. Mit Dennis wird es schon mal ein „Mega-Fight“. Ich habe mich auf 10 Runden vorbereitet, vielleicht gehen wir auch die 10 Runden. Wir gehören zu den Besten der Welt! Vielleicht gehe ich Ko, vielleicht er! Es kann alles passieren – ich will es spannend halten. Aber ich bin einfach besser!“

Dennis Lewandowski: „Wenn er das so sieht, dann ist das so. Habe mich so gut wie nie vorbereitet, Vorbereitung war Top! Trainingscamp in Berlin und an der Ostsee, dort waren besonders die Strandläufe intensiv. Tom ist ein guter Mann und so bin ich auf 10 Runden fokussiert. Aber, es kann auch einen KO geben – und den setze ich mit meinen schweren Händen!“

Dirk Dzemski (SES-Trainer): „Natürlich sind wir super vorbereitet. Es gibt ein klares Ziel mit Tom - ich möchte ihn an die absolute Weltspitze heranführen. Da steht ein Dennis Lewandowski nur im Weg!“

Martin Dachschütt (Trainer Dennis Lewandowski): „Wir haben einen Plan, den ich aber nicht andeuten darf. Mal sehen, ob Tom die harten Hände von Dennis so wegsteckt. Wir respektieren ihn, er ist ein starker Boxer, ein großer Boxer - aber auch nur ein Mensch.“

EU-Meisterschaft im Schwergewicht: Agit Kabayel in seinem ersten „Heimspiel“ – Kampf gegen den „zweiten“ Bruder Christian Lewandowski

Agit Kabayel: „Werde weiter keine Prognose zum Kampf geben. Bin da sehr pingelig. Wichtig für mich: ich war mit den Besten der Besten im Sparring, unter anderem auch im Tyson Fury Camp und kam mit Fury sehr gut klar. Danach hatte ich Sparring mit Adrian Granat und Christian Hammer. Mir passen die größeren Leute besser, ich bin klein und gut im In-Fight. Fühle mich also top, so wie noch nie. Meine Gegner werden immer größer sein. Egal wie groß der dann ist, wenn er fällt, dann fällt er. Ich komme nicht hierher um zu verlieren, ich bin ein Junge aus dem „Ruhrpott“ und habe das Kämpfen in mir!“

Christian Lewandowski: „Ich freue mich für Agit, dass er so gute Sparringspartner hatte. Ich bin nur ein wenig kleiner als Tyson Fury (Anmerkung: 2,06m), gute vier Zentimeter. Er hat nun seine Erfahrungen gegen Tyson, ich habe auch schon gegen Wladimir Klitschko im Ring gestanden. Ich weiß, dass Agit immer im Vorwärtsgang geht, werde ihn so nehmen und sicher nicht unterschätzen. Seine gute Kampfbilanz spricht für ihn. Im Schwergewicht entscheidet ein Schlag. Eine Niederlage kann so leicht mal passieren, aber es wird nicht mir passieren!“

zurückIngo Barrabas, 01.06.2016

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0164