ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Bellew stoppt Makabu

TKO Erfolg in der dritten Runde

Der WBC Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)Der WBC Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Tony Bellew ist neuer WBC Weltmeister im Cruisergewicht. Der Lokalmatador setzte sich im Duell um die vakante Krone am vergangenen Sonntag in Liverpool gegen seinen Co-Herausforderer Ilunga Makabu (19-2 (18)) durch. Die Zuschauer im Goodison Park Stadium sahen einen packenden Kampf mit einem spektakulären Ende.

Zunächst war Bellew etwas aktiver, nutzte seine Reichweitenvorteile mit dem Jab aus und bearbeitete Makabu mit Schlägen, wenn der an den Seilen stehen blieb. Wenige Sekunden vor Ende der ersten Runde kam der Gast aber mit einer linken Schlaghand zum Kopf durch, worauf Bellew überraschend zu Boden musste. Doch er erhob sich schnell wieder und Makabu konnte vor der Pause keine Wirkungstreffer mehr landen. Im zweiten Durchgang setzte sich das Kampfbild aus der ersten Runde fort. Bellew griff an, Makabu konterte und blieb gefährlich.

Die Entscheidung fiel in der dritten Runde. Nach einem Kopftreffer war Makabu angeschlagen und ging daraufhin in den offenen Schlagabtausch über. Das nutzte Bellew aus und traf nun mit weiteren Haken. Als er Makabu an den Seilen festnageln konnte und mehrmals den Kopf seines Kontrahenten traf, schritt der Ringrichter ein und beendete nach 1:20 Minuten das Gefecht. Der Wahl-Südafrikaner sackte in diesem Moment schwer mitgenommen zu Boden. Mit dem Sieg verbesserte Bellew seine Bilanz auf 28-2-1 (18).

zurückIngo Barrabas, 30.05.2016

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0122