ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Trainer Karsten Röwer am 07. Mai im Einsatz

Stefan Härtel und Vincent Feigenbutz

Karsten Röwer (Foto: Frank Bleydorn)Karsten Röwer (Foto: Frank Bleydorn)

In Potsdam zeigten die Schützlinge von Karsten Röwer zuletzt ansteigende Form: Enrico Kölling gewann die WBA-Intercontinental Meisterschaft, Burak Sahin und Alexander Peil fuhren klare Siege ein. Doch bereits am 7. Mai ist Röwer wieder im Einsatz. In der Hamburger Barclaycard Arena will er neben Stefan Härtel einen „Neuling“ aus seiner Trainingsgruppe zum Erfolg führen: Vincent Feigenbutz!

Seit Anfang März bereitet sich der 20-jährige Super-Mittelgewichtler im Gym in Berlin-Marzahn vor. Vor allem der Einsatzwille von Feigenbutz imponiert Röwer. „Vincent ist unglaublich fleißig. Zusammen mit Enrico ist er meist der Erste und der Letzte in der Halle“, weiß Röwer zu berichten und freut sich besonders, dass sich der Karlsruher so schnell in Berlin eingelebt hat: „Das war ja meine große Befürchtung. Doch der Junge weiß, dass er Opfer bringen muss, um sich weiter zu steigern!“ Und eine Steigerung ist laut Röwer schon zu erkennen, „obwohl man natürlich in der Kürze der Zeit keine Wunder erwarten darf. Vincent ist auf einem guten Weg und wird in Hamburg zeigen, dass man noch viel von ihm erwarten darf!“

Nicht minder hoch sind die Erwartungen von Röwer an Stefan Härtel. „Er hat sich in den letzten Kämpfen immer mehr gesteigert und, was mir sehr wichtig ist, die im Training einstudierten Aktionen umgesetzt“, so die Analyse des 53-jährigen Diplomsportlehrers, der jedoch hinzufügt, dass in Sachen Krafteinteilung und Strategie noch viel Luft nach oben ist. Röwer: „Wenn Stefan sich in diesen Punkten noch verbessert, wird er schon sehr bald seinen ersten Titelkampf bestreiten.“

Doch erst einmal steht der 7. Mai vor der Tür. Bringen Härtel und Feigenbutz dort ähnlich gute Leistungen, wie zuletzt ihre Teamkollegen, kann Trainer Röwer nach der Hamburg-Veranstaltung mit einem guten Gefühl in den Urlaub gehen.

 

zurückIngo Barrabas, 14.04.2016

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0296