ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Pulev Vorbereitung auf Chisora

Zusammen mit Trainer Wegner

Kubrat Pulev (Foto: SE)Kubrat Pulev (Foto: SE)

Ulli Wegner steckt den Kopf nicht in den Sand. Nach seiner Rückkehr aus Las Vegas steht für den Kulttrainer schon die nächste Aufgabe an. Für die Europameisterschaft am 7. Mai muss schließlich Kubrat Pulev der entscheidende Feinschliff verpasst werden. Daher ist Wegner am Dienstagabend ins Trainingslager nach Kienbaum aufgebrochen, wo die entscheidende Phase der Vorbereitung für Pulev auf seinen Kampf gegen Dereck Chisora begonnen hat.

„Meine volle Aufmerksamkeit gehört jetzt Kubrat“, sagt Wegner. „Wir haben einen Titel in unserer Trainingsgruppe verloren. Das war sehr schmerzhaft, doch ich muss meinen Blick nach vorne richten. Das bin ich dem Jungen schuldig. Sein Freund Jack Culcay hat am Samstag schon gezeigt, dass unsere harte Vorbereitung Früchte getragen hat. Das gleiche erwarte ich jetzt von ihm!“

Der Mann, welcher in seiner Heimat Bulgarien ein Volksheld ist, stimmt seinem Trainer zu. Pulev: „Das Trainerteam Ulli Wegner und Georg Bramowski leistet hervorragende Arbeit. Es liegt im Endeffekt immer an uns Boxern, unsere Leistung im Ring abzurufen. Beim einen funktioniert das besser als beim anderen.“ Der 34-Jährige gibt zu, dass er am Fernseher bei der Niederlage von Teamkollege Arthur Abraham mitgelitten hat, „doch mir wird so etwas nicht passieren. Trainer Wegner darf kein zweites Mal so stark enttäuscht werden, wie zuletzt!“

Pulevs Vorbereitung steuerte in den letzten Wochen Assistenz-Coach Georg Bramowski. „Kubrats Leistungswerte sind, genau wie schon zuletzt bei Jack und Arthur, sehr gut“, so Bramowski, bestätigt aber gleichzeitig: „Es ist immer eine Frage, was man daraus macht. Im Endeffekt spielt immer die Tagesform die entscheidende Rolle. Wenn man mental nicht bereit ist, den Kampf anzunehmen, hat man im Wettkampf keine Chance – doch da machen wir uns bei Kubrat absolut keine Sorgen.“

Nun heißt es also volle Konzentration auf den 7. Mai. Und Pulev unkt: „Vielleicht hat die aktuelle Situation auch etwas Gutes und Chisora unterschätzt mich. Das kann er ruhig tun – in Hamburg wird es dann für ihn ein böses Erwachen geben!“

zurückIngo Barrabas, 13.04.2016

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0388