ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Huck fordert Ramirez heraus

Marco Huck greift nach der WBO-WM

Cruisergewichtler Marco Huck (Foto: Marianne Müller)Cruisergewichtler Marco Huck (Foto: Marianne Müller)

Cruisergewichtler Marco Huck (25-1, 20 K.o.’s) wird am 29. August den WBO-Weltmeister Victor Emilio Ramirez (15-1, 12 K.o.’s) herausfordern. Das wurde am Samstag in Berlin bekannt. "Wir haben von allen Seiten das Okay. Der WM-Kampf ist fix", bestätigte Sauerland-Geschäftsführer Christian Meyer am Samstag in Berlin. "Klar ist, dass der Kampf in Deutschland stattfinden wird. Den genauen Ort werden wir in den nächsten Tagen bekanntgeben."

Ramirez ist in Deutschland kein Unbekannter. Der 25-jährige Argentinier bezwang im Januar dieses Jahres in Düsseldorf den früheren Amateur-Weltmeister Alexander Alekseev, der von Fritz Sdunek trainiert wird, durch technischen K.o. in der neunten Runde und sicherte sich dadurch den WBO-Interims-Titel. Später wurde er vom Verband zum vollwertigen Champion ernannt. Zuletzt stand er am 16. Mai im Ring und verteidigte den WM-Titel vor heimischem Publikum in Buenos Aires mit einem Punktsieg gegen den Aserbaidschaner Ali Ismailov.

"Ich freue mich auf diesen Kampf", sagte Marco Huck, nachdem er von der WM-Chance erfuhr. Der 24-Jährige hatte im September letzten Jahres den EM-Titel erobert und seither dreimal erfolgreich verteidigt. "Ich habe die letzten Kämpfe klar gewonnen und will mir die Chance auf den WM-Gürtel auf keinen Fall entgehen lassen. Ramirez ist ein starker Mann. Mit Alexander Alekseev hat er in Deutschland einen sehr ambitionierten Cruisergewichtler besiegt. Ich werde hart trainieren, damit ich am 29. August topfit bin und alles geben, um den Titel zu erobern."

zurückFrank Bleydorn, 29.06.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0259