ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Brähmer boxt gegen Gutknecht

Am 12. März in Neubrandenburg

Brähmer und Gutknecht vor drei Jahren (Foto: SE)Brähmer und Gutknecht vor drei Jahren (Foto: SE)

Nach der Absage von Thomas Oosthuizen wird Jürgen Brähmer (47-2, 35 K.o.´s) nun am 12. März in Neubrandenburg auf Eduard Gutknecht (29-3-1, 12 K.o.´s) treffen. Es ist das zweite Aufeinandertreffen beider Boxer.

„Wir haben beide eine Vorgeschichte, die ein für mich unbefriedigendes Ende genommen hatte“, so Gutknecht, der früher für den Sauerland-Boxstall an den Start ging. Vor drei Jahren unterlag der damalige Europameister im Halbschwergewicht Brähmer nur knapp nach Punkten, forderte danach einen Rückkampf. „Kalle Sauerland hat sein Wort gehalten. Vor drei Jahren hat er gesagt, dass man dieses Duell wiederholen könnte. Diese Chance bekomme ich jetzt endlich und obendrein die Möglichkeit, Weltmeister zu werden. Das werde ich mir nicht entgehen lassen“, freut sich der bis in die Haarspitzen motivierte 33-Jährige, welcher in 2015 drei vorzeitige Siege feiern konnte.

Auch der WBA-Champion kann es kaum abwarten, wieder gegen seinen einstigen Rivalen in den Ring zu steigen. „Das war mein erster Kampf für das Team Sauerland und wir hatten die Option, einen Rückkampf gegen Eddy zu machen oder ein WM-Duell gegen den ungeschlagenen Don King-Boxer Marcus Oliveira auszutragen. Die WM hatte damals absolute Priorität für mich“, sagt Brähmer zurückblickend. „Jetzt bin ich aber Weltmeister und gern bereit, mich ihm nochmals zu stellen.“ Das Wichtigste ist aber für den Halbschwergewichts-Weltmeister, dass mit Eduard Gutknecht ein starker Gegner gefunden werden konnte. „Das sind wir den deutschen Boxfans schuldig“, sagt Jürgen Brähmer.

Kalle Sauerland bestätigt: „Die Fans lieben deutsche Duelle und dieser Fight hat zudem noch eine Vorgeschichte. Hier wollen zwei Männer ihre offenen Rechnungen begleichen. Die Fernsehzuschauer und die Fans in der Halle können sich auf ein intensives Gefecht freuen!“

zurückIngo Barrabas, 06.02.2016

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0391