ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Brähmer vs. Oosthuizen

Am 12. März in Neubrandenburg

Jürgen Brähmer (Foto: SE)Jürgen Brähmer (Foto: SE)

WBA-Weltmeister Jürgen Brähmer (47-2, 35 K.o.) wird am 12. März wieder in den Ring steigen. Der Halbschwergewichtler wird seinen Titel gegen den Südafrikaner Thomas Oosthuizen (25-0-2, 14 K.o.) verteidigen.

Austragungsort für die WBA-Weltmeisterschaft wird das Jahnsportforum in Neubrandenburg sein. Ursprünglich sollte das Duell zwischen Brähmer und Oosthuizen bereits am 7. November in Monaco steigen, doch der Schweriner verletzte sich in der Vorbereitung an der Hand und musste das Duell absagen. Nun hält der Schweriner Wort und holt das Duell nach.

“Ich freue mich, dass meine Verletzung vollständig ausgeheilt ist und wir das Duell jetzt nachholen können“, so Brähmer, der sich derzeit in Schwerin auf den Kampf vorbereitet. Unterstützt wird Brähmer in der Vorbereitung unter anderem von Box-Juwel Tyron Zeuge, mit dem er gemeinsam trainiert. Dass der Kampf nun in Neubrandenburg und nicht wie geplant in Monaco stattfindet, ist für den Schweriner alles andere als eine Enttäuschung. “Bei meinem letzten Kampf gegen Oliveira war die Stimmung einfach grandios. In so einer Atmosphäre zu boxen motiviert mich sehr und es ist schön jetzt zurückzukehren”, sagt Brähmer.

Mit Thomas Oosthuizen trifft Brähmer auf einen Mann, der ebenfalls über eine ausgezeichnete Technik verfügt und mit einer Größe von 1,93 Meter klare Reichweitenvorteile genießt. Der Mann mit dem Kampfnamen „Tommy Gun“ ist zehn Jahre jünger als der Weltmeister und ebenfalls Rechtsausleger.

zurückIngo Barrabas, 25.01.2016

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0265