ANZEIGE

Umfrage

Wer würde ein Duell zwischen Anthony Joshua und Deontay Wilder gewinnen?








Aktuelles

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Super-Mittelgewichtler James DeGale hat den Rückkampf gegen IBF Champion… lesen

Alexander Povetkin (Foto: IB)

Alexander Povetkin bleibt weiter auf Erfolgskurs. Der russische Schwergewichtler… lesen

Schwergewichtler Joe Joyce hat auch seinen dritten Profikampf vorzeitig gewonnen… lesen

Jack Culcay (Foto: SE)

Ago Sports von Ingo Volckmann veranstaltete am vergangenen Samstag zum ersten… lesen

Howik Bebraham (Foto: Petkovic)

Howik Bebraham hat den Kampf gegen Fedor Papazov am vergangenen Samstag in… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Mikey Garcia ist neuer IBF Champion im Halb-Weltergewicht. Er besiegte am… lesen

Michael Wallisch (Foto: IB)

Michael Wallisch kletterte nach längerer Inaktivität wieder durch die… lesen

Kevin Lerena (Foto: IB)

Kevin Lerena (20-1) bleibt Weltmeister im Cruisergewicht nach Version IBO. Der… lesen

Avni Yilderim (Foto: WBSS)

Avni Yilderim hat seine WBC International Meisterschaft im Super-Mittelgewicht… lesen

Halbschwergewichtler Scott Westgarth ist tot. Der britische Profiboxer starb am… lesen

 

Wilder knockt Szpilka aus

K.o. Sieg in der neunten Runde

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Schwergewichtler Deontay Wilder hat seine WBC Weltmeisterschaft am vergangenen Samstag erfolgreich verteidigt. Der US-Amerikaner besiegte im Barclays Center in Brooklyn / New York Artur Sspilka (20-2 (15)) durch K.o. in der neunten Runde.

Zunächst war es aber der couragierte Herausforderer, der die besseren Aktionen hatte. Auf flinken Beinen agierend traf der Pole ein ums andere Mal. Auch wenn es keine harten Treffer waren, schienen die Schläge Wilder etwas zu frustrieren. Der Champion erhöhte ab den mittleren Runden das Tempo und hatte dann deutlich mehr vom Kampf, auch weil Szpilak etwas nachließ. Im neunten Durchgang die Entscheidung: Wilder konterte mit einer knallharten Rechten an den Kopf, worauf Szpilka zu Boden stürzte und dort aus dem Kampf genommen wurde. Damit war das Duell nach 2:24 Minuten entschieden.

Mit dem Erfolg verteidigte Wilder seine WBC WM zum dritten Mal erfolgreich und schraubte seine Bilanz auf 36-0 (35). Nach dem Kampf lieferten sich Wilder und Tyson Fury im Ring ein Wortgefecht und warben für ein Vereinigungs-Duell. Zunächst wird Wilder aber wohl gegen WBC Pflichtherausforderer Alexander Povetkin boxen müssen.

Im Rahmenprogramm wurde auch die vakante Krone der IBF im Schwergewicht ausgefochten. Dabei wurde Charles Martin (23-0-1 (21)) neuer Titelträger, weil sich sein Co-Herausforderer Vyacheslav Glazkov (21-1-1 (13)) in der zweiten Runde am Knie verletzte und nicht mehr weiterkämpfen konnte.

zurückIngo Barrabas, 17.01.2016

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0259