ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

De Carolis stoppt Feigenbutz

TKO Erfolg in der elften Runde

Giovanni De Carolis (Foto: Round Zero)Giovanni De Carolis (Foto: Round Zero)

Giovanni De Carolis (24-6 (12)) ist neuer WBA Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Im Kampf um den vakanten Titel besiegte der Italiener am vergangenen Samstag in der Baden Arena in Offenburg den Co-Herausforderer und früheren Interim-Weltmeister Vincent Feigenbutz (21-2 (19)) durch TKO in der elften Runde.

Im zweiten Kampf der beiden Kontrahenten, der im Vorfeld als „Stunde der Wahrheit“ bezeichnet wurde, war De Carolis der aktivere Boxer. Geschickt beschäftigte er den Lokalmatadoren mit seinem Jab, um dann seine Kombinationen zu landen. Feigenbutz war in der Anfangsphase phasenweise zu passiv, versuchte sich aber mit in den mittleren Runden mit überfallartigen Angriffen und harten Schlägen zurückzumelden. Doch De Carolis gab sich keine Blöße und ließ sich auch von Treffern des Deutschen nicht aus dem Konzept bringen. Klug eingestellt arbeitete er weiter und dürfte sich mit zunehmender Kampfdauer einen Punktevorsprung erarbeitet haben.

Feigenbutz versuchte es schließlich mit der Brechstange, wurde aber in der elften Runde selbst von einer Rechten am Kopf getroffen. Danach drehte er sich mitgenommen von seinem Gegner weg und taumelte in die Ringseile. De Carlois setzte nach und kam zu mehreren Treffern, worauf Ringrichter Gustavo Padilla das Duell nach 0:32 Minuten abbrach.

„Ich war nicht fit, obwohl ich gesund war“, äußerte sich Feigenbutz später. Promoter Kalle Sauerland sagte im SAT.1 Interview, dass er Protest einlegen werde, weil er vor dem Abbruch regelwidrige Aktionen des Italieners gesehen habe.

In weiteren Duellen siegten Dennis Lewandowski, Stefan Härtel, Artur Mann, Leon Bauer, Patrick Wojcicki, Alexander Peil und Alexander Hoffmann.

zurückIngo Barrabas, 10.01.2016

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0164