ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Tyson FUry besiegt Wladimir Klitschko

Einstimmiger Punktsieg nach zwölf Runden

Wladimir Klitschko (Foto: IB)Wladimir Klitschko (Foto: IB)

Tyson Fury (25-0 (18)) ist neuer Weltmeister im Schwergewicht. Er besiegte am vergangenen Samstag in der ESPIRIT Arena in Düsseldorf den bisherigen Champion Wladimir Klitschko (64-4 (54)) nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten.

Bevor vor über 50 000 Zuschauern geboxt wurde, gab es einige Aufregung. Erst bemängelte das Team von Fury den angeblich zu weichen Ringboden, unmittelbar vor dem Kampf musste Klitschko seine Handschuhe aufschneiden lassen und nach Angaben von RTL kämpfte der Herausforderer in einem Ersatzpaar von Klitschkos Handschuhen, weil ihm seine eigenen angeblich nicht mehr vernünftig passten.

Der Herausforderer begann aktiv und agierte selbstbewusst. Mit seinem Jab punktete er effektiv. Zudem provozierte er in bekannter Manier. Er wechselte die Auslagen und boxte mit herunterhängender Deckung. Klitschko agierte zunächst sehr verhalten und dürfte nach den ersten Runden in Rückstand geraten sein. Im fünften Durchgang erlitt der Weltmeister nach einem Treffer einen Cut an der linken Wange, der ihn aber nicht behinderte. Fury blieb weiter seiner Linie treu und überhastete nicht.

Mit zunehmender Kampfdauer schien der Punktevorsprung des Herausforderers zuzunehmen und Klitschko musste nun druckvoller in die Offensive gehen. Dabei wirkte er aber verkrampft, Fury dagegen mental immer stärker und steckte die Treffer von Klitschko weg. Im elften Durchgang wurde Fury nach einem Treffer auf den Hinterkopf ein Punkt abgezogen, doch das sollte am Ende keine Rolle mehr spielen. Nach zwölf Runden werteten die  Punktrichter mit 115:112, 115:112 und 116:111 für Tyson Fury, der Klitschko damit die erste Niederlage nach über zehn Jahren zufügte.

"Da ist ein Traum wahr geworden, sechs Monate habe ich mich vorbereitet. Endlich ist das wahr geworden. Ich kann es kaum glauben, dass ich es geschafft habe", sagte Fury nach dem Duell. "Tyson war sehr überlegen, sehr schnell. Ich habe wirklich nicht geglaubt, dass er das schafft. Aber er hat es geschafft. Ich konnte ihn nicht erreichen", sagte Klitschko.

zurückIngo Barrabas, 29.11.2015

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0203