ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Tom Schwarz stoppt Ilja Mezencev

K.o. Sieg in der siebten Runde

Tom Schwarz (Foto: IB)Tom Schwarz (Foto: IB)

Tom Schwarz sicherte sich am vergangenen Samstag im Hauptkampf der SES Jubiläumsveranstaltung in Dessau die vakante Junioren-Weltmeisterschaft der WBO und ist damit der erste Boxer, der diesen Titel trägt. Der Steinforth Schützling stoppte in einem packenden Duell seinen unbesiegten Co-Herausforderer Ilja Mezencev (10-1 (10)) durch K.o. in siebten Runde. Die Zuschauer in der ausverkauften Anhalt-Arena sahen vom ersten Gong an einen mitreißenden Kampf mit Aktionen auf beiden Seiten. Zunächst hatte Mezencev die besseren Szenen, bewegte sich gut und boxte den Lokalmatadoren im ersten Durchgang aus. Kurz vor dem Pausengong erzielte der Hamburger zudem einen Niederschlag, als er Schwarz am Kopf erwischte und der zu Boden ging.  Danach boxte Mezencev weiter selbstbewusst, Schwarz kam aber besser in das Duell und war mit seinen Schlägen nun ebenfalls erfolgreich. Im dritten Durchgang gelang ihm ein Niederschlag, doch Mezencev steckte diesen ebenfalls gut weg. Nun suchten beide Boxer nach dem vorzeitigen Sieg und agierten entsprechend offensiv. Schwarz traf dabei etwas häufiger, doch sein Kontrahent blieb gefährlich. Kurz vor Ende der fünften Runde musste Mezencev nach einem Kopftreffer erneut zu Boden, dieses Mal rettete er sich angeschlagen in Pause. Und kämpfte sich in das Gefecht zurück. Doch in der siebten Runde ging er nach mehreren harten Treffern von Schwarz K.o.. Somit stand der erste WBO Junioren-Weltmeister fest. Mit dem Erfolg verbesserte Schwarz seine Bilanz auf 15-0 (10).

Im zweiten Hauptkampf verteidigte Super-Federgewichtlerin Ramona Kühne (24-1 (8)) ihre WBO Weltmeisterschaft Erika Kalderas (11-1 (4)) erfolgreich. Die Berlinerin, die nach längerer Verletzungspause wieder einen Titelkampf bestreiten konnte, brach den Widerstand ihrer Herausforderin und kam in der fünften Runde zu einem vorzeitigen Sieg.

In einem weiteren Titelkampf wurde die vakante BDB Internationale Deutsche Meisterschaft ausgefochten. Dabei standen sich in einem auf zehn Runden angesetzten Duell Adam Deines (5-0 (1)) und Durmus Keklik (11-1 (6)) gegenüber. In der ersten Runde sah es nach einem schnellen Ende aus, als dem SES-Boxer ein Niederschlag gelang. Doch Keklik überstand diese kritische Situation. Im weiteren Verlauf nahm Deines nun das Tempo heraus und ermöglichte seinem Kontrahent damit erfolgreiche Aktionen. In der achten Runde zog sich Keklik einen stark blutenden Cut am Auge zu und gab das Gefecht schließlich auf.

Halbschwergewichtler Tom Pahlmann (11-0 (3)) kam gegen Przemyslaw Pikulik (2-3 (2) zu einem einstimmigen Punktsieg nach sechs Runden, Super-Weltergewicht Phillip Nsingi (2-0 (0)) gewann ebenfalls über diese Distanz gegen Gyula Vaida (18-13 (12)). In einem auf vier Runden angesetzten Kampf gewann Cruisergewicht Jurgen Uldedaj gegen Mateusz Gatek (3-4 (0)) und gab damit seinen erfolgreichen Einstand bei den Profis. In weiteren Duellen siegten Bintou Schmill, Denis Liebau, Lucie Sedlackova und Fabiana Bytyqi.

zurückIngo Barrabas, 15.11.2015

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0126