ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Dimitrenko boxt am 11. Juli

Im Rahmen von Chagaev Pianeta

Alexander Dimitrenko (Foto: Photo Wende)Alexander Dimitrenko (Foto: Photo Wende)

Vor einem Jahr hätten vermutlich die Wenigsten geglaubt, dass Alexander Dimitrenko noch mal in den Boxring zurückkehren würde. Nach einem Achillessehnen-Riss, den sich der Ex-Europameister im Mai 2014 beim Basketball zugezogen hatte, musste sich Dimitrenko zunächst einer Operation und dann einer langen Reha unterziehen.

Gerüchte über das Karriereende machten die Runde. Aber Sascha Dimitrenko ist ein Kämpfer. "Natürlich macht man sich nach einer so schweren Verletzung seine Gedanken, aber ich habe gemerkt, dass das Feuer in mir noch brennt", sagt der Hamburger.

Am 30. Mai diesen Jahres bestritt Dimitrenko seinen ersten Kampf nach über zwei Jahren und knockte den polnischen Journeyman Patryk Kowoll erwartungsgemäß in der ersten Runde aus. Mit Anfang 30 ist der Zwei-Meter-Hüne eigentlich ich im besten Alter für einen Schwergewichtler, viel Zeit hat er aber nicht mehr zu verlieren. Deswegen will Sascha so schnell wie möglich zurück in den Ring und sich durch weitere Siege in die Weltspitze zurückkämpfen.

"Ich habe lange auf mein Comeback hingearbeitet und unzählige Stunden in Fitness-Studios verbracht. Jetzt geht es darum, den Ringrost abzuschütteln. Das geht nur, indem ich viele Kämpfe bestreite. Deswegen freue ich mich, dass ich am 11. Juli in Magdeburg wieder in den Ring steigen kann", so Dimitrenko weiter.

Nach vielen erfolgreichen Jahren bei der inzwischen insolventen Universum Box-Promotion, für die er von seinem Profi-Debüt 2001 bis 2012 im Ring stand, hat sich Dimitrenko inzwischen Promoter Timur Dugazaev (Terek Box-Event / Akhmat Promotion) angeschlossen.

"Ich habe natürlich mitverfolgt, was für tolle Arbeit Timur und sein Team mit Ruslan Chagaev geleistet haben. Insofern freue ich mich, dass wir uns auf eine Zusammenarbeit einigen konnten."
Seine bislang erfolgreichste Zeit hatte Alexander Dimitrenko zwischen 2009 und 2011, als er kurz vor einem Weltmeisterschafts-Kampf stand, aber in der WM-Ausscheidung im Juli 2009 in Hamburg denkbar knapp nach Punkten am Amerikaner Eddie Chambers scheiterte. Ein Jahr später sicherte er sich den Europameistertitel durch einen TKO-Sieg über Yaroslav Zavorotnyi.

An diese Erfolge will der Hamburger nun wieder anknüpfen. Im Rahmen der Veranstaltung "Schwere Jungs" trifft Alexander Dimitrenko auf den 33-jährigen Zoltan Csala, der zwar erst zehn Profikämpfe bestritten hat, davon aber acht gewinnen und sich im vergangenen Jahr gegen den erfahrenen Zoltan Petranyi den ungarischen Meistertitel sichern konnte.

"Ich sehe den Kampf als nächsten Schritt meines Comeback", sagt der Deutsche. "Csala wird mich sicher mehr fordern als Patryk Kowoll, aber natürlich ist das für mich eine Pflichtaufgabe, die ich möglichst souverän meistern möchte."

zurückIngo Barrabas, 26.06.2015

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0145