ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Wilder stoppt Molina

K.o. Sieg in der neunten Runde

Der WBC Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)Der WBC Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Schwergewichtler Deontay Wilder hat seine WBC Weltmeisterschaft am vergangenen Samstag erfolgreich verteidigt. Der Lokalmatador besiegte Eric Molina (23-3 (17)) durch K.o. in der neunten Runde. In der Bartow Arena in Birmingham lieferten sich Wilder und der in der WBC Weltrangliste an Nummer 7 notierte Molina alles andere als einen Leckerbissen. Ohne richtige Deckung suchten beide Kontrahenten mit wilden Schwingern den vorzeitigen Sieg. Im dritten Durchgang zeigte der Weltmeister nach einem linken Haken von Molina Wirkung. Doch Wilder kam zurück und erzielte in den folgenden beiden Runden insgesamt drei Niederschläge. Molina, der 2012 gegen Chris Arreola in der ersten Runde verloren hatte, überstand diese kritische Phase und konnte das Gefecht erstaunlich offen gestalten. In der neunten Runde ging er aber nach Wilder Treffern doch noch K.o.. Das Ende kam nach 1:03 Minuten. Mit dem Sieg schraubte Wilder seinen Rekord auf 34-0 (33) und muss sich wohl demnächst seinem Pflichtherausforderer Alexander Povetkin stellen.

zurückIngo Barrabas, 14.06.2015

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0261