ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Abraham und Oral für Samstag bereit

Titelverteidiger Abraham mit weniger Sorgen um sein Gewicht

Arthur Abraham und Mahir Oral (Foto: Frank Bleydorn)Arthur Abraham und Mahir Oral (Foto: Frank Bleydorn)

Nur noch wenige Tage - dann stehen sich in der Max-Schmeling-Halle in Berlin IBF-Weltmeister Arthur Abraham und Mahir Oral gegenüber. Vor dem WM-Duell im Mittelgewicht stand am Mittwoch bei einer Pressekonferenz im Kempinski Hotel Bristol der verbale Schlagabtausch zwischen beiden Konkurrenten auf dem Programm. Dabei begegneten sich beide Widersacher mit Respekt.

"Meine Sorge war zunächst, dass Arthur wieder Probleme mit dem Gewicht haben wird", gestand Manager Wilfried Sauerland ein. "Aber er hat diesmal sehr konsequent gelebt und ist schon fast im Limit. Ich hoffe, dass er nicht zu viel Substanz gelassen hat." Abraham selbst betonte, die Vorbereitung auf den Kampf sei gut verlaufen. "Ich habe schon vor vier Wochen angefangen, das Gewicht zu reduzieren und fühle mich sehr gut", so Abraham.

Ob der Champion im Limit bis 72,574 Kilogramm zukünftig im höheren Super-Mittelgewicht antreten wird, sei noch abschließend zu klären. Zwar wäre in den Medien bereits vorweggenommen worden, dass der Wechsel bevorstehe, doch die Entscheidung sei noch nicht endgültig gefallen. "Wir wollen darüber erst nach dem Kampf beraten", sagte Wilfried Sauerland den Journalisten am Mittwoch bei der Pressekonferenz.

"Erst einmal geht es darum, den Kampf am Wochenende zu gewinnen. Danach sehen wir weiter", erklärte Arthur Abraham. Und das nicht ohne Grund. Denn sein Herausforderer Mahir Oral rechnet sich durchaus Chancen aus, den IBF-Weltmeister am Samstag zu entthronen. Doch um diesen "kleinen Traum" zu verwirklichen, müsste es der Mittelgewichtler aus Hamburg schaffen, gegen den schlagstarken Abraham möglichst wenig getroffen zu werden.

"Ich bin topfit", sagte der 29-jährige Herausforderer und verriet: "Als das Kampfangebot kam, war ich bereits voll im Training. Denn ich sollte eigentlich einen Tag früher, am 26. Juni, in Völklingen in den Ring steigen. Ich bin vorsichtig und muss von der ersten bis zur letzten Sekunde hellwach sein. Doch es gibt verschiedene Varianten, die ich mir zurechtgelegt habe. Wenn es nicht läuft, muss ich mich umstellen und anders boxen. Doch ich bin darauf eingestellt."

Abraham-Coach Ulli Wegner betonte, dass man den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehme. Dennoch hatte er im Vorfeld angekündigt, dass sein Schützling den Herausforderer "auf der Leber weghauen wird". "Keine Chance, das schafft er nie", so Mahir Oral-Manager Ahmet Öner. "Ulli Wegner wird am Samstag traurig nach Hause gehen." Wegner konterte: "Ich wollte nicht, dass die Info vorher bekannt wird. Doch Ahmet, wir werden beim Körper anfangen und hören beim Kopf auf. Das wirst du sehen."

zurückFrank Bleydorn, 24.06.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0284