ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Chudinov besiegt Sturm

Punktsieg nach zwölf Runden

Fedor Chudinov (Foto: IB)Fedor Chudinov (Foto: IB)

Fedor Chudinov ist neuer WBA Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der Russe gewann den vakanten Titel am vergangenen Samstag in Frankfurt gegen Felix Sturm. Die WBA hatte kurz zuvor Carl Froch den WM Titel wegen Inaktivität aberkannt, so dass es für beide Kontrahenten nicht um die Interim WM von Chudiov ging, sondern die richtige WM ausgeboxt wurde.

Der Gast aus Moskau hatte zwar nicht so schnelle Hände wie Sturm, doch arbeitete er vom ersten Gong an unermüdlich und traf häufiger. Im zweiten Durchgang kam Sturm etwas besser in den Kampf, doch Chudinov nahm das Heft eine Runde später wieder in die Hand. Sturm marschierte nach vorne, wurde dabei aber immer wieder von Chudinov getroffen.

Nach zwölf Runden werteten die Punktrichter den Kampf mit 116:112 118:110 und 112:116 für Chudinov. Damit bleibt der Boxer aus Moskau weiter unbesiegt und verbesserte seine Bilanz auf 13-0 (10). Sturm hat nun einen Rekord von 39-5-3 (18).

Im zweiten Hauptkampf der Veranstaltung sicherte sich Jack Culcay (20-1 (11)) die vakante Interim WBA WM im Super-Weltergewicht. Der Sauerland Schützling gewann gegen seinen Co-Herausforderer Maurice Weber (21-2-1 (8) nach zwölf Runden nach Punkten.

zurückIngo Barrabas, 10.05.2015

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0754