ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Pressekonferenz in Magdeburg

Vor dem SES Kampftag am Samstag

Peter Bösel (Foto: Peter Gercke SES)Peter Bösel (Foto: Peter Gercke SES)

Es wird das Sportereignis des Frühjahres: SES Boxing feiert im März 2015 sein 15-jähriges Jubiläum und kann zudem seine 100. Box-Veranstaltung im edlen Rahmen des Maritim Hotels in Magdeburg zelebrieren und der MDR wird diese besondere Veranstaltung mit der Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ übertragen.

Auf der heutigen Pressekonferenz im Magdeburger Oli-Kino wurde zur Eröffnung die Preview des „SES-Jubiläums-Filmes“ vor der Premiere auf der SES-Jubiläums-Box-Gala am 7. März gezeigt.

SES Promoter Ulf Steinforth blickte mit Stolz und bemerkbaren Emotionen kurz auf die vergangenen 15 Jahre zurück und ließ Höhepunkte, Siege, aber auch Niederlagen Revue passieren. „15 Jahre SES Boxing sind schwer in einem Film abzubilden, aber mit unserem „Rückschaufilm“ wollten wir vor allen aufzeigen, dass bei uns die Zukunft in Kontinuität und Qualität liegt. Darauf bin ich mit meinem ganzen Team stolz und das lässt uns optimistisch in die Zukunft schauen. Unsere 100. Veranstaltung soll sich in die Tradition unserer großen Veranstaltungen und Erfolge einreihen. Besonders an dieser Jubiläums-Box-Gala ist, dass keiner unserer Boxer im Ring älter als 25 Jahre ist. Das ist unser Signal für den deutschen Boxsport“, so Ulf Steinforth.

Der ungeschlagene SES-Halb-Schwergewichtler und WBO-Inter-Conti-Champion Dominic Bösel (17-0-0 (6)) aus Freyburg/Unstrut trifft in seiner dritten Titelverteidigung am 7. März auf den ungeschlagenen Timy „Albanian Bomber“ Shala (19-0-1 (8)). Der in Wien/Österreich lebende Kosovare ist in seinen 20 Fights unbesiegt, in mehreren Titelkämpfen erprobt und war schon österreichischer Meister im Halb-Schwergewicht. In der unabhängigen Weltrangliste sind der 29-jährige Timy Shala und Dominic Bösel nur zwei Plätze auseinander. So ist dieses Titelduell ein Kampf auf „Augenhöhe“! 

Dominic Bösel setzte in seinem letzten Kampf im Dezember in der Münchener SES-Box-Gala mit seiner „feinen Klinge“ ein brillantes Achtungszeichen. Mit tollen Kombinationen aus dem „Box-Lehrbuch“ und einem spektakulären Ko zum Ende der zweiten Runde im Kampf gegen den hoch eingeschätzten Franzosen Merah demonstrierte der ehemalige Junioren-Weltmeister seine besonderen boxerischen Fähigkeiten. Für viele Box-Experten ist der erst 25-jährige Halb-Schwergewichtler ein Vertreter „des Fechtens mit den Fäusten“, dem eine große Zukunft bevorsteht. Mit der nun anstehenden Verteidigung seines WBO-Inter-Continental-Titels will der „Team Deutschland“-Kapitän Dominic Bösel dies auch in der Magdeburger SES-Jubiläums-Box-Gala im Maritim Hotel in Magdeburg gegen Timy Shala untermauern.

Dominic Bösel: „ Mit dem ungeschlagenen Timy Shala kommt die notwendige Herausforderung auf mich zu, um zu zeigen, dass 2015 mein Jahr sein wird. Er boxt mit langen Händen ist aber kein Techniker. Da sehe ich meine Vorteile.  Aber klar ist, einer von uns wird den Nimbus der Unschlagbarkeit am Samstag verlieren!“

SES-Trainer Dirk Dzemski: „Wenn man drei Jahre zurück blickt und jetzt den Dominic sieht, dann hat er eine riesige und mehr als positive Entwicklung gemacht. Er ist jetzt schon eine Art Vorbild für die anderen „jungen Wilden“ im „Team Deutschland“!“

Timy Shala: „Der letzte Kampf von Dominic Bösel in München hat mich boxerisch schon sehr beeindruckt. Es wird eine schwere Aufgabe ihn zu besiegen. Aber, ich bin nach Magdeburg gekommen um zu siegen!“

Eine Deutsche Meisterschaft im Weltergewicht schmückt das hochwertige Programm mit drei Titelkämpfen um internationale Titel zusätzlich. Und die Paarung hat es in sich. Der aus Nordhausen stammenden Magdeburger „Team Deutschland“-Boxer Felix Lamm (9-0-1 (3)) trifft auf den Hallenser Philipp Schuster (21-2-1 (15)). Ein Duell, das symbolisch für die lange und hochklassige Box-Geschichte in Sachsen-Anhalt steht.

Schon im Vorfeld wird um dieses besondere Duell in der traditionsreichen leichten Gewichtsklasse, dem Weltergewicht, viel Stimmung gemacht. Aus Halle/Saale kommen markige Worte. Trainer „Commander“ Uwe Schuster sieht seinen Sohn und Schützling Philipp schon klar auf der Siegerstraße. „Wir werden dem Lamm schon die „Lämmchenbeine“ lang ziehen. Er und sein Trainer Dirk Dzemski sollen sich mal warm anziehen. Bei aller Freundschaft zu SES Boxing – die werden schwer geschlagen und so nur Vize-Meister“, so der „Commander“ gewohnt lautstark. Bei einem ersten Fototermin im Schuster-Gym in Halle konterte Felix Lamm mit einem Lächeln im Gesicht: „Klar, die müssen wie immer ordentlich Wind machen. Sollen sie! Philipp und sein wortgewaltiger Vater werden schon sehen, wie ein Lamm antworten wird!“

Felix Lamm: „Der Trainer Schuster macht ja immer harte Sprüche und schaut grimmig, aber ich muss ja nur seinen Sohn schlagen!“

Philipp Schuster: „Ich bin kein Mann der Sprüche klopft, dafür ist mein Vater zuständig. Bei Felix Lamm weiß ich, was auf mich zukommt. Ich werde der Bessere sein!“

Trainer Uwe Schuster: „Klappern gehört zum Handwerk, und meine Sprüche sind ja nie unter der Gürtellinie. Schon gar nicht bei Ulf Steinforth, mit dem ich ja in den letzten 10 Jahren so oft zusammengearbeitet habe. Trotzdem werden wir dem „Lämmchen“ die Beine langziehen und mein Sohn wird diesen Kampf gewinnen!“

Mit dem „Generationenduell“ um die IBF International Championship im Cruisergewicht zwischen dem 22-jährigen IBF-Junioren-Weltmeister Dennis Ronert aus Koblenz gegen den jetzt in Berlin lebenden und trainierenden 38-jährigen Kai Kurzawa steht ein echtes Generationenduell an, welches von den Boxfans gerade dieser Gewichtsklasse mit großer Spannung erwartet wird. Vor über drei Jahren wurde Dennis Ronert mit 19 Jahren in seinem achten Profikampf der jüngste Deutsche Meister aller Zeiten. Nach 10 weiteren siegreichen Profikämpfen im Cruisergewicht konnte sich der SES-Fighter als Mitglied des „Team Deutschland“ im Juni 2013 in Halle/Saale dann als Höhepunkt den IBF-Weltmeistertitel der Junioren sichern.

Im Kampf um die IBF-International-Meisterschaft trifft der ungeschlagene Koblenzer Dennis Ronert (23-0-0 (16)) nun aber auf einen „alten Bekannten“ Kai Kurzawa (35-4-0 (24)), der es seit zwei Jahren noch einmal aktiv im Ring wissen will. Kurzawa hat sich in seinen 39 Profikämpfen deutschland- und europaweit einen Namen gemacht. Nachdem er sich Ende 2012 den WBO-Inter-Continental-Titel sicherte, wechselte kurzzeitig als Co-Trainer in den Trainerstab von SES-Boxing nach Magdeburg. Mit all seiner Erfahrung aus 39 Profikämpfen (nur vier Niederlagen) will der gebürtige Brandenburger gegen den 15 Jahre jüngeren Dennis Ronert noch einmal nach Titelehren greifen. Ein Duell der Generationen: Jugend und boxerische Frische gegen Alter mit viel Ringerfahrung.

Bei seinen beiden ersten Auftritten in Stuttgart und München für das „Team Deutschland“ von SES Boxing konnte Domenic von Chrzanowski (16-0-1 (9)) schon beeindrucken. Mit schönen und boxerisch hochwertigen Ko-Siegen konnte der 23-jährige Berliner die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllen und erkämpfte sich so jetzt seine erste Titelchance. Für den Kampf um die Internationale Deutsche Meisterschaft gegen den Ungarn Istvan Zeller (15-4-0 (5)) muss Domenic von Chrzanowski seine boxerischen und kämpferischen Fähigkeiten in seinem 18. Profikampf wieder voll abrufen, denn der 25-jährige Zeller hat sich schon in einem Internationalen WBC-Titelkampf erprobt und steht in der unabhängigen Weltrangliste mit ihm auf gleichem Niveau. Dieser Titelkampf auf „Augenhöhe“ wird also die notwendige harte Herausforderung für die zukünftigen Ambitionen des Schützlings von SES-Coach Stephan Kühne sein!

Die SES Boxing-Hoffnung im Mittelgewicht Domenic von Chrzanowski wird in seinem dritten Auftritt für das „Team Deutschland“ seinen ersten Titelkampf bestreiten. Sein Gegner im Kampf um die Internationale Deutsche Meisterschaft im Mittelgewicht ist Istvan Zeller aus Ungarn. Dies ist nun der insgesamt vierte Titelkampf auf der SES-Jubiläums-Box-Gala im Maritim Hotel Magdeburg!

Er ist die große deutsche Hoffnung im Schwergewicht: Tom Schwarz, 20 Jahre jung aus dem „Team Deutschland“. Am 7. März auf der SES-Jubiläums-Box-Gala im Magdeburger Maritim Hotel will der 1,97m große Schwergewichtler aus Halle/Saale seinen Weg zu einem ersten Titelkampf fortsetzen. Mit dem Kroaten Jacov Gospic (15-10-0 (11)) steht ihm ein weiterer Prüfstein im Weg, der mit einer hohen Ko-Quote nicht zu unterschätzen ist.

In seinen ersten 10 Profikämpfen konnte Tom Schwarz die Box-Fans schon mit deutlichen Siegen überzeugen, setzte in allen Kämpfen Achtungszeichen für seine Gewichtsklasse, der „Königsklasse des Boxens“, und gewann siebenmal durch Ko. Die Magdeburger Box-Fans im Maritim Hotel und die TV-Zuschauer können sich auf einen spektakulären Auftritt des Schwergewichts im „Team Deutschland“ freuen!

Und noch ein Duell „Jung gegen Alt“! Tom Pahlmann (7-0-0 (2)) vom „Team Deutschland“ trifft mit seinen 20 Jahren auf den erfahrenen 33-jährigen Ungarn Balazs Horvath (12-10-0 (4)). Der Greifswalder Tom Pahlmann hat seit seinem Debüt im Juni 2013 sieben Mal als Profi im Ring gestanden und alle Fights siegreich gestaltet. Zwischendurch musste er noch seine Lehre zum Brunnenbauer erfolgreich beenden, um seit Mitte letzten Jahres endlich als Boxprofi sein Geld zu verdienen. In diesem Jahr soll der Rechtsausleger seine Aufwärtstendenz fortsetzen. Sein Trainer Dirk Dzemski schätzt Tom sehr: „Tom boxt sehr intelligent, setzt seine Führhand immer wieder gut ein, um mit der Schlaghand final durchzukommen.“ Diese Intelligenz muss Tom Pahlmann nun wieder im Ring zeigen, um gegen Horvath zu bestehen.

SES Boxing sichert sich ein weiteres Talent für das „Team Deutschland“ – Adam Deines bestreitet sein Profidebüt gegen den Polen Lukasz Rusiewicz

Er wird sich auf der SES-Jubiläums-Box-Gala den Box-Fans in Magdeburg zum ersten Mal präsentieren können: Adam Deines aus Salzgitter! Die Neuverpflichtung von SES Boxing für das „Team Deutschland“ bestreitet sein Profidebüt im Cruisergewicht gegen Lukasz Rusiewicz (18-18-0 (2)) aus Polen. Der 23-jährige Adam Deines gilt als ein großes Talent in dieser Gewichtsklasse. Als Rechtsausleger konnte der Stahlbauer aus dem niedersächsischen Salzgitter im Amateurbereich schon für Furore sorgen und dort in 80 Kämpfen den Ring 68 mal als Sieger verlassen.

zurückIngo Barrabas, 03.03.2015

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0216