ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Sylvester am Dienstag wieder in Berlin

Greifswalder erwartet Kampf über zwölf Runden

Sebastian Sylvester in Güstrow (Foto: Frank Bleydorn)Sebastian Sylvester in Güstrow (Foto: Frank Bleydorn)

Bei der Boxgala am 27. Juni in der Berliner Max-Schmeling-Halle trifft der IBF International Champion Sebastian Sylvester (30-3, 15 K.o.’s) auf den Amerikaner Lajuan Simon (21-1-2, 12 K.o.’s). Der Mittelgewichtler aus Greifswald bestritt seit Anfang Juni ein Trainingslager in Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern. Am Dienstag reist er nach Berlin.

"Am Freitag stand das letzte Sparring auf dem Programm. Die Vorbereitung ist recht gut verlaufen. Die wichtigsten Dinge sind also gemacht. Jetzt muss nur noch die Spannung gehalten und locker trainiert werden. Ich hoffe, ich bin fit genug, um den Gegner platt zu machen", sagt der IBF-Weltranglistenvierte zuversichtlich.

Dass der Fight gegen den früheren WM-Herausforderer von Arthur Abraham alles andere als leicht für ihn wird, weiß der 28-Jährige genau. "Ich habe den Kampf zwischen Arthur und Simon damals im Fernsehen gesehen", erinnert er sich. "Deshalb weiß ich, was auf mich zukommt. Lajuan Simon hat in dem WM-Kampf keine Angst gezeigt und ist immer wieder nach vorne marschiert", so der Deutsche.

Die Prognose des Schützlings von Trainer Karsten Röwer: "Ich erwarte, dass der Kampf in der Max-Schmeling-Halle über die Runden geht. Wenn es Arthur schon nicht geschafft hat, durch K.o. zu gewinnen, dann brauche ich das auch nicht um jeden Preis zu versuchen. Denn Simon hat Nehmerqualitäten." Viel wichtiger sei aus seiner Sicht, am Ende überhaupt vorne zu liegen.

zurückFrank Bleydorn, 21.06.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0250