ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Petkovic besiegt Ochieng

Technischer Punktsieg

Alexander Petkovic (Foto: Arena)Alexander Petkovic (Foto: Arena)

Alexander Petkovic ist neuer WBA Continental Meister im Schwergewicht. Der Lokalmatador gewann am vergangenen Samstag in Dachau gegen seinen Co-Herausforderer Raymond Ochieng (25-18-3 (20)) durch Technischen Punktsieg. In einem zerfahrenen Duell musste Petkovic nach Körpertreffern insgesamt drei Mal zu Boden. Aber auch Ochieng war mehrmals sichtlich angeschlagen und musste nach mehreren Kopftreffern ebenfalls einmal zu Boden. Doch er hatte Glück, kurz nach dem obligatorischen Anzählen ertönte der Pausengong. So überstand er die Situation.

Der Gast warf seine ganze Erfahrung in die Waagschale – und handelte oft grenzwertig. Immer wieder hielt und klammerte er nach Treffern von Petkovic, und konnte so wertvolle Zeit schinden. Petkovic ging anderseits oft mit dem Kopf nach unten in den Mann, Ochieng nutze dies um ihn runterzudrücken. Nachdem der Lokalmatador nach so einer Aktion auf die Knie musste, schubste ihn Ochieng nach dem Stopp Kommando des Ringrichters um. Dafür kassierte er seine erste Verwarnung, später handelte er sich nach einem erneuten absichtlichen Tiefschlag einen zweiten Punktabzug ein.

Das Ende kam in der zehnten Runde. Petkovic zog sich bei einem unabsichtlichen Zusammenprall der Köpfe einen Cut am linken Augenlied zu, worauf das Duell schließlich abgebrochen werden musste. Den Regeln entsprechend wurde ausgepunktet, dabei lag Petkovic bei allen drei Wertungsrichtern vorne. Mit dem Sieg verbesserte Petkovic seine Bilanz auf 50-4-4 (27).

Der Bericht in der Süddeutschen Zeitung

Im Rahmenprogramm gewannen in unterhaltsamen Kämpfen Luka Brkovic, Nerdin Fejzovic, Attila Korda, Florian Wildenhof, James Kraft und Shefat Isufi.

zurückIngo Barrabas, 25.01.2015

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0136