ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

Krasniqi gewinnt gegen Sek

SES Kampftag in München

Krasniqi und Sek vor dem Kampf (Foto: IB)Krasniqi und Sek vor dem Kampf (Foto: IB)

Halbschwergewichtler Robin Krasniqi (43-3 (16)) verteidigte am vergangenen Samstag seine WBO International und WBA Continental Gürtel gegen Dariusz Sek (21-2-1 (8)) und bleibt damit auf WM Kurs. Im ausverkauften Münchener Ballhaus Forum gewann der Lokalmatador, der von den Fans frenetisch nach vorne gepeitscht wurde, nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten. Der Gast aus Polen boxte in den ersten Durchgängen zunächst etwas verhalten, zeigte dann aber im Laufe der weiteren Runden, dass er nicht zum Verlieren gekommen war. So wurde der Kampf immer intensiver mit Aktionen auf beiden Seiten. In der zwölften Runde gingen die Kontrahenten in den offenen Schlagabtausch über, doch ein entscheidender Schlag wollte keinem der Boxer mehr gelingen. Am Ende werteten die drei Punktrichter mit 116:112, 116:112 und 115:113 für den alten und neuen Meister.

Im zweiten Hauptkampf gelang Halbschwergewichtler Dominic Bösel (17-0 (6)) ein spektakulärer Knockout. In der zweiten Runde traf er seinen französischen Kontrahenten Mohamed Merah (12-2-3 (4)) an der Schläfe, der daraufhin zu Boden fiel. Merah erhob sich erstaunlich schnell, taumelte aber während des Anzählens in die Seile und wurde dort von Ringrichter Holger Wiemann aus dem Gefecht genommen. Völlig zu Recht, der Gast wankte auch Minuten nach dem Abbruch noch in seiner Ecke. Ein toller Erfolg für den Kapitän des SES Team Deutschland, der damit seine WBO Inter-Continental Krone erfolgreich verteidigte.

Schwergewichtler Tom Schwarz (10-0 (7)) gewann ebenfalls durch K.o.. Er siegte gegen Adnan Buharalija (31-24-2 (23)) bereits in der ersten Runde. Im Halbschwergewicht gewann Moritz Stahl (9-1 (7)) gegen Varol Vekiloglu (21-8-1 (13)) durch TKO in der vierten Runde, Mittelgewichtler Domenic von Chrzanowski (16-0-1 (9) stoppte Eduards Gerasimovs (5-1 (5)) in der zweiten Runde. Cruisergewichtler Tom Pahlmann (7-0 (2)) bestritt den ersten Kampf des Abends. Er punktete Stanislavs Makarenko (3-10-2 (2)) über sechs Runden klar aus.

zurückIngo Barrabas, 21.12.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0248