ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Fedor Chdinov neuer Interim WBA WM

K.o. Sieg über Ben McCullogh

Fedor Chudinov (Foto: ib)Fedor Chudinov (Foto: ib)

Fedor Chudinov ist neuer Interim WBA Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der Lokalmatador gewann am vergangenen Donnerstag in Moskau den vakanten Titel. Chudinov stoppte seinen Co-Herausforderer Ben McCullogh (14-1 (11)) in einem unterhaltsamen Duell durch K.o. in der zweiten Runde. Vom ersten Gong an suchten die beiden Knockouter den offenen Schlagabtausch,  wobei Chudinov etwas häufiger traf. Der Gast aus Australien blieb aber nichts schuldig und war mit seiner Rechten nicht ungefährlich. 

Im zweiten Durchgang erhöhten beide Boxer noch einmal das Tempo. Chudinov kam nun zu harten Treffern und suchte die Entscheidung. Mit einer harten Rechten an den Kopf beendete er schließlich nach 2.01 Minuten den Kampf. McCullogh lag minutenlang auf dem Ringboden. Mit dem Erfolg baute Chudinov seine Bilanz auf 12-0 (10) aus.

zurückIngo Barrabas, 11.12.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0360