ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Lomachenko vorzeitig
[ 2 Stimmen (33.33%)]

Lomachenko nach Punkten
[ 3 Stimmen (50.00%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux vorzeitig
[ 0 Stimmen (0.00%)]

Rigondeaux nach Punkten
[ 1 Stimme (16.67%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Liam Williams (Foto: IB)

Halb-Mittelgewichtler Liam Williams hat auch den Rückkampf gegen Ex… lesen

Ein herbe Enttäuschung musste Mittelgewichtler Nuhu Lawal (25-4 (14))… lesen

Christina Hammer (Foto: IB)

Mittelgewichtlerin Christina Hammer hat ihre WM Titel nach Version WBO und WBC… lesen

Fabiana Bytyqi (Foto: SES)

Drei Kämpfe des „Team Czech Republic“, davon zwei Titelkä… lesen

Robert Helenius (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm der Joshua Takam Weltmeisterschaft stiegen zwei weitere… lesen

Jürgen Brähmer (WBSS)

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ im… lesen

Rob Brant (Foto: WBSS)

Am 27. Oktober bestreitet Jürgen Brähmer in seiner Heimatstadt… lesen

Der WBC WM Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Jermell Charlo (30-0 (15)) hat seine WBC Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht… lesen

Francesco Pianeta (Foto: IB)

Schwergewichtler Francesco Pianeta  musste am vergangen Samstag eine… lesen

Leichtgewichtler Anthony Crolla (32-6-3 (13)) hat das Duell gegen Ricky Burns … lesen

 

SES Pressekonferenz

Vor Kampftag am 20. Dezember in München

Robin Krasniqi (Foto: IB)Robin Krasniqi (Foto: IB)

SES-Halb-Schwergewichtler Robin Krasniqi (42-3-0 (16)) hat neben der Verteidigung seines WBA-International-Titel und des WBO-Continental-Titel im Halb-Schwergewicht immer auch die WM-Titelträger im Visier. Als jeweils Nummer 2 der Weltranglisten der beiden Verbände WBA und WBO stehen die Chancen auf einen  baldigen WM-Kampf gegen einen der Weltmeister Jürgen Brähmer (WBA) oder Sergey Kovalev (WBO) gut. Der Anlauf auf die nächste WM-Chance hat begonnen!

Und nun wird zudem sein großer Wunsch, sein Traum der letzten Jahre, wahr. SES Boxing wird am 20. Dezember BallhausForum / Dolce Munich Unterschleissheim - Hotel & Conference Center in seiner Heimatstadt München eine SES-Box-Gala mit ihm als Hauptkämpfer veranstalten. In seinem Münchener Heimspiel trifft Robin Krasniqi auf Dariusz Sek (21-1-1 (7)) aus Polen. Der 28-jährige, der von seinen 23 Kämpfen 21 gewinnen konnte, ist ein weiterer und sicherlich auch harter Prüfstein für die WM-Tauglichkeit des Müncheners.

Nach seinen mit viel Lob bedachten Siegen gegen die Nummer 8 der WBO-Weltrangliste Oleksandr Cherviak  und dem krachenden Ko-Sieg gegen Emmanuel Danso (siebter der WBO-Weltrangliste) hat sich Robin Krasniqi in diesem Jahr beeindruckend in der Box-Szene zurück gemeldet. Mit seinen aktuellen Weltranglistenpositionen hat er zudem die ideale Ausgangsposition, um sich bei einem weiteren Sieg zeitnah einer WM-Chance im nächsten Jahr zu stellen. Im Anlauf auf einen WM-Kampf soll aber zuvor dieses erfolgreiche Jahr 2014 mit einem Sieg gegen Dariusz Sek in seiner Heimatstadt München abgeschlossen werden.

Die O-Töne aus der heutigen Pressekonferenz im Dolce Munich Unterschleissheim:

Robin Krasniqi: „Einer meiner Träume geht in Erfüllung – endlich boxe ich wieder in meiner Heimatstadt. Ich will tolles Boxen zeigen, bin voller Motivation und Vorfreude. Dieser Kampf und mit einem Sieg wird mich meinen Zielen für 2015 näher bringen. Meine Weltranglistenplätze sprechen für sich und ich bin mehr als bereit für eine neue WM-Chance. Dieses Heimspiel am 20. Dezember werde ich, mit meinem Publikum im Rücken, als „Feuerwerk“ für mein Selbstvertrauen zu nutzen wissen!“

Dariusz Sek: „Ich werde Robin Krasniqi schlagen. Als Rechtsausleger, mit der Linken als Schlaghand, werde ich ihm Probleme bereiten und den Vorteil nutzen, dass es wohl für ihn sehr ungewohnt ist. Krasniqi hat bisher kaum Rechtsausleger geboxt. Wenn mein Landsmann Pawel Glazewski den WBA-Champion Jürgen Brähmer schlägt und ich den Kampf gegen Krasniqi gewinne, dann steht es wieder mal 2:0 für Polen!“

SES-Chef-Coach Dirk Dzemski: „Sek ist der Gegner auf Augenhöhe, den ich mir für Robin gewünscht habe. Unbequem, boxerisch stark und eben ein Rechtsausleger. Darauf werden wir uns in der jetzt beginnenden Sparringsphase einstellen. Robin wird sehr, sehr konzentriert und flexibel boxen müssen. Dieser Kampf ist für die zukünftigen Aufgaben richtungsweisend!“

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Wir hatten schon lange den Standort München als Veranstaltungsort im Gespräch. Nun sind wir das erste Mal mit einer SES-Gala in München und haben gleich diese optimale und schöne Event-Location als Austragungsort. Natürlich freuen wir uns auf das Heimspiel von Robin Krasniqi und eine stimmungsvolles und mit knapp 3000 Zuschauern ausverkauftes BallhausForum. Die Aufgabe für Robin Krasniqi wird nicht einfach. Er ist Jäger, aber auch der Gejagte in seiner Gewichtsklasse. Der Druck des Heimspiels, der ungewohnte Rechtsausleger - aber er ist die Nummer 2 in den Weltranglisten der WBO und WBA und will die WM-Chance. Da gibt es keine leichten Aufgaben mehr!“

Die weiteren Kämpfe dieser SES-Box-Gala, z.B. ein WBO-Titelkampf mit dem WBO-Inter-Continental Champion im Halbschwergewicht Dominic Bösel und dem Münchener Schwergewichtler Alexander Petkovic, werden in den nächsten Tagen verkündet.

zurückIngo Barrabas, 24.11.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2017 i••design | | 0.0210