ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Weltergewichtler Danny Garcia (34-1 (20)) hat sich mit einem K.o.Erfolg ü… lesen

In London boxten am vergangenen Samstag die beiden Cruisergewichtler Lawrence… lesen

Gilberto Ramirez (Foto: Gibbons)

Super-Mittelgewichtler Gilberto Ramirez (37-0 (25)) hat seine WBO… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Im Rahmenprogramm des Gassiev Dorticos Kampfes kletterte auch Fedor Chudinov… lesen

Lucas Matthysse ist neuer WBA Weltmeister im Weltergewicht. Matthysse , der… lesen

Robin Krasniqi (Foto: IB)

Er hat sich in den letzten acht Monaten in „seinem zweiten Zuhause“,… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Deutsches Duell um den IBF Intercontinental-Titel im Mittelgewicht. Am 17. M… lesen

Am 3. Februar überträgt SPORT1 (ab 20 Uhr) zum ersten Mal in der… lesen

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

 

Abraham vs. Smith

Am 27. September in Kiel

Arthur Abraham (Foto: IB)Arthur Abraham (Foto: IB)

Klare Worte vom amtierenden Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Arthur Abraham sagt vor seinem Kampf gegen Paul Smith am Samstag in der Sparkassen-Arena (live ab 22:55 in der ARD): „Meinen WM-Gürtel gebe ich nicht her!“ Abraham will schließlich als Weltmeister abtreten. Über seinen Rücktritt denkt der Berliner Box-Star zwar noch nicht nach, doch sein englischer Herausforderer will dem unbedingt nachhelfen. „Ich hole mir Arthurs WM-Gürtel, danach kann er in Rente gehen“, sagt Smith siegesgewiss.

Fest steht: Es wird ein Fight auf Augenhöhe. Abraham-Trainer Ulli Wegner warnt seit Wochen vor Smith. „Arthur hatte zuletzt mit seinem Kampf im Mai eine leichte Aufgabe zu bestehen“, resümiert Wegner und warnt: „Jetzt kommt mit Smith wieder eine echte Herausforderung auf ihn zu! Der Junge ist bärenstark und marschiert nur nach vorne.“

Um nichts dem Zufall zu überlassen, griff Wegner in der Vorbereitung zu ungewöhnlichen Maßnahmen. Um die volle Konzentration des WBO-Weltmeisters zu gewährleisten, sperrte der 72-Jährige im Trainingslager in Zinnowitz kurzerhand alle aus! Niemand durfte in die Nähe seines Schützlings, selbst Telefonate bezüglich seines Duells mit Paul Smith mussten in der Vorbereitung vom Trainer persönlich abgesegnet werden! Wegner wollte in Abraham „das Tier wecken“. Ist ihm das gelungen? Wegner: „Arthur hat in den letzten Wochen enorme Fortschritte gemacht. Ich denke, dass er den Kampf sogar vorzeitig beenden wird, wenn er die vorgegebene Taktik umsetzen kann.“

In Mannchester hat sich Paul Smith indes mit seinem Coach Joe Gallagher vorbereitet. „Arthur hat es bereits mit den Besten in seiner Gewichtsklasse aufgenommen, hat schon Leute wie Andre Ward und Carl Froch geboxt. Und genau da könnte unser Vorteil liegen: Für Abraham ist es Routine, um die Weltmeisterschaft zu boxen. Paul hingegen tritt zu seinem ersten WM-Kampf an. Wenn in diesem Kampf einer den anderen überraschen kann, dann ist das Paul“, sagt Gallagher.

Angetrieben von zirka 2.000 Fans und Smiths Edel-Fan Wayne Rooney, der unbedingt am Samstag zum Kampf kommen möchte, will der 31-jährige Engländer für die Box-Sensation des Jahres sorgen. Smith konnte 35 seiner 38 Kämpfe gewinnen, davon 20 durch K.o. – seine letzte Niederlage liegt drei Jahre zurück (2011 gegen Landsmann George Groves). Smith glaubt gegen Abraham an seine Chance. „Auf mich wirkt er bereits ein wenig müde im Ring. Ich hingegen bin noch hungrig auf die bedeutenden Kämpfe. Wir stehen einfach an unterschiedlichen Stellen in unserer Karriere: Er hat seine größten Erfolge schon gefeiert, war Weltmeister in zwei Gewichtsklassen. Ich will den großen Ruhm erst noch erlangen. Am Samstag kommt die Wachablösung!“

Arthur Abraham nimmt diese Kampfansage gelassen, freut sich auf seinen mittlerweile vierten Auftritt in der Kieler Sparkassen-Arena. „Für ihn ist es sein bisher größter Kampf. Ich habe gemerkt, dass er bis in die Haarspitzen motiviert ist. Doch aus seinen Aussagen konnte ich auch raushören, wie er mich einschätzt. Smith glaubt, dass ich langsam nachlasse und nicht mehr den nötigen Biss habe. Ich werde ihm am 27. September eines Besseren belehren!“

zurückIngo Barrabas, 22.09.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0237