ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Thompson vs. Solis II

Am 18. Oktober in Düsseldorf

Odlanier Solis (Foto: David Martin Warr DKP)Odlanier Solis (Foto: David Martin Warr DKP)

Jetzt steht es fest: Der Rückkampf zwischen dem Amerikaner Tony Thompson und dem kubanischen Olympia-Sieger Odlanier Solis findet am 18. Oktober im CASTELLO Düsseldorf statt. Promoter Ahmet Öner präsentiert damit nach gut einem Jahr Pause wieder mal eine Veranstaltung in Deutschland.

"Für mich ist das so eine Art Comeback in Deutschland", sagt Öner. "Ich habe mich in den letzten Jahren ein bisschen zurückgehalten und um andere Dinge gekümmert. Aber nachdem das deutsche Boxen tot am Boden liegt, wird es Zeit, Wiederbelebungs-Maßnahmen einzuleiten."

Wie langfristig diese Wiederbelebung ist, hängt dabei wahrscheinlich auch vom Kampfausgang ab. Für Odlanier Solis ist das zweite Duell mit Tony Thompson eigentlich die letzten Chance, sich noch mal in die Weltspitze zurück zu kämpfen. Den ersten Kampf gegen den Amerikaner verlor "La Sombra" im März in der Türkei knapp nach Punkten. Dabei enttäuschte Solis auf ganzer Linie.

"Wenn er sich nicht deutlich steigert und Thompson klar schlägt, war es das wohl für Solis", weiß auch Öner. "Er muss jetzt was zeigen. Das erwarte ich einfach von ihm. Ich habe viel Zeit und Geld in den Jungen investiert. Jetzt muss er das Vertrauen zurückzahlen. Es geht hier wirklich um alles oder nichts."

Im zweiten Hauptkampf des Abends steht zwar nicht ganz so viel im Spiel wie bei Thompson vs. Solis II. Dafür geht es darum, welcher der beiden Boxer die "0" in seinem Kampfrekord verteidigen kann, wenn der ungeschlagene Essener Schwergewichtler Agit Kabayel auf den ebenfalls bislang unbesiegten Bosnier Memnun Hadzic trifft.

"Kämpfe zwischen zwei ungeschlagenen Boxern sind immer etwas ganz Besonderes", so Öner. "Außerdem ist Agit für mich eins der größten Schwergewichts-Talente, die wir in Deutschland haben. Er ist mit seinen 21 Jahren noch sehr jung, dafür aber schon recht weit. Immerhin hat er in seinem letzten Kampf Gbenga Oloukun geschlagen. Ich glaube, der Junge hat eine große Zukunft."

zurückIngo Barrabas, 16.09.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0553