ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Im Rahmenprogramm der Spence Jr. Peterson WM im Barclays Center in Brookly / USA… lesen

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

 

Mahir Oral optimistisch

Hamburger "Löwe" will am 27. Juni in Berlin "King Arthur" entthronen

Hans-Jürgen Witte und Mahir Oral (Foto: ARENA)Hans-Jürgen Witte und Mahir Oral (Foto: ARENA)

Die Augen von Mittelgewichtler Mahir Oral (25-1-2, 10 K.o.’s) strahlen, wenn der 29-jährige Kämpfer von seiner bevorstehenden WM-Chance gegen IBF-Champion Arthur Abraham (29-0, 23 K.o.’s) spricht. Am 27. Juni ist es so weit, dann darf sich der in Hamburg-Finkenwerder geborene und aufgewachsene "Löwe" in der Berliner Max-Schmeling-Halle mit dem Titelträger messen. Am Montag trifft der WM-Herausforderer in der Hauptstadt ein.

"Als ich von Arthurs Angebot gehört habe, mich in einer freiwilligen Titelverteidigung zu boxen, habe ich sofort zugesagt", so der Schützling von Trainer Hans-Jürgen Witte. "Ich musste nicht lange überlegen. Für mich stand gleich fest: Das ist meine Chance, die will ich ergreifen!" Und obwohl Mahir Oral für viele Experten eher als Außenseiter in den WM-Kampf geht, gibt er sich optimistisch: "Ich habe nichts zu verlieren, kann doch nur gewinnen. Ich fühle mich bärenstark und absolut gewappnet für diesen großen Kampf."

Er fährt fort: "Ich kenne Arthur, schließlich haben wir vor ein paar Jahren zusammen trainiert und auch Sparring gemacht. Er kennt mich auch, wir schätzen und respektieren uns. Natürlich weiß jeder, dass Arthur so hart hauen kann wie keiner sonst im Mittelgewicht. Aber aus meiner Sicht bin ich technisch klar der bessere Boxer, außerdem bin ich größer als er und habe die bessere Reichweite. Wenn ich es schaffe, ihn auf Distanz zu halten, harte Treffer zu vermeiden und über die zwölf Runden zu kommen, kann auf den Punktzetteln eigentlich nur ich der Sieger sein."

zurückFrank Bleydorn, 20.06.2009

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0241