ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Jürgen Langos arbeitete in Grozny

Deutscher Funktionär im Rahmen tätig

Der Ring in der Ahmat Arena (Foto: Digital Sports)Der Ring in der Ahmat Arena (Foto: Digital Sports)

Bei dem Großkampftag im tschetschenischen Grozny Anfang Juli war auch ein deutscher Funktionär in offizieller Funktion dabei. Jürgen Langos aus Bad Soden fungierte im Rahmenprogramm als Ringrichter und leitete im Auftrag des WBC eine internationale Meisterschaft. Im Hauptkampf sicherte sich bekanntlich Rusland Chagaev die WBA WM Krone im Schwergewicht.

Die 30 000 Zuschauer verwandelten die Ahmat-Arena in einen Hexenkessel. Ihnen und dem TV-Publikum hatten die Veranstalter um Promoter Timur Dugazaev eine große Show versprochen. Und hielten Wort. Bereits im Vorfeld hatte die Organisatoren mit Unterstützung von Präsident Ramsan Kadyrow die Werbetrommel gerührt und in Grozny riesige Plakate der Hauptkämpfer aufgehangen. Extravagant ging aus auch in der Arena zu. Über dem Ring hatte man mit einem orientalischen aussehenden Baldachin aufbauen lassen, der in verschiedenen Farben illuminiert wurde. Spezialisten machten mit Licht und Soundeffekten die Veranstaltung zu einem Spektakel.

Für Langos, der schon bei etlichen Großveranstaltungen arbeitete und auch einen Einsatz bei einem Pacquiao Kampf vorzuweisen hat, war der Kampftag in Grozny dennoch eine ganz neue Erfahrung: „Man findet kaum Worte für diese Inszenierung. Wahnsinn, was die Organisatoren auf die Beine gestellt haben.“ Promoter Dugzaev hatte es vor der Veranstaltung versprochen: „Wir wollen Standards setzen und eine Show bieten, die die Welt noch nicht gesehen hat“.

Am Ende reduzierte sich aber für Langos alles auf die Arbeit, wie er verrät: „Am oder im Ring blendet man diese ganzen Sachen aus. Man nimmt den Rahmen mit den Zuschauern nicht wahr und konzentriert sich ganz auf seine Aufgabe.“

Die verlief in Grozny unspektakulär und kurz. Denn der Kampf von Langos endete bereits in der zweiten Runde.

zurückIngo Barrabas, 18.07.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0360