ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Stevenson besiegt Fonfara

Einstimmiger Punktsieg nach zwölf Runden

Adonis Stevenson bleibt Weltmeister im Halbschwergewicht nach Version WBC. Der Titelverteidiger besiegte am vergangenen Samstag im kanadischen Montreal seinen Herausforderer Andrzej Fonfara (25-3 (15)) nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten.

Die Zuschauer im Bell Centre sahen ein intensives Gefecht mit Niederschlägen beider Boxer. Doch zunächst sah es nach einer klaren Angelegenheit aus, als Stevenson seinen Kontrahenten bereits im ersten Durchgang mit seiner linken Schlaghand auf die Bretter schicken konnte. Im weiteren Verlauf gelangen dem Rechtsausleger weitere gute Aktionen. Doch der polnische Herausforderer kämpfte sich zurück, musste aber in der fünften Runde wieder zu Boden, dieses Mal nach einem Körpertreffer. Fonfara überstand aber diese Situation und konnte in der zweiten Kampfhälfte selbst etliche gute Treffer landen. Nach einer Rechten von Fonfara musste Stevenson nun selbst in der neunten Runde zu Boden. In den letzten drei Runden lieferten sich beide Kämpfer einen Schlagabtausch, ein vorzeitiger Sieg gelang jedoch keinem der Boxer.

Somit mussten nach zwölf Runden die Punktrichter entscheiden. Mit Wertungen von 115:100, 115:110 und 116:109 gewann schließlich Stevenson nach Punkten und baute seine Bilanz auf 24-1 (20) aus.

zurückIngo Barrabas, 25.05.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0236