ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Brähmer kocht für Journalisten

Presse-Event von Sauerland Team

Jürgen Brähmer (Foto: SE)Jürgen Brähmer (Foto: SE)

WBA-Weltmeister Jürgen Brähmer zeigt sich schon vor seiner Titelverteidigung am 7. Juni in Schwerin kreativ und technisch versiert. Bei einem Presse-Event der etwas anderen Art bekochte der 35-jährige Halbschwergewichtler mit einer lokalen Spezialität aus der Heimat seines kommenden Gegners Roberto Bolonti die anwesenden Medienvertreter: argentinisches Rindersteak! Unterstützt wurde er dabei von den Youngstern Tyron Zeuge, Enrico Kölling und Noel Gevor, die ebenfalls in der Sport-und Kongresshalle Schwerin boxen werden.

Bevor es am Herd in den Räumlichkeiten von „Warendorf Küchen“ am Berliner Kurfürstendamm losging, wurden Brähmer und seine Sauerland-Teamkollegen von einem Sternekoch eingewiesen. „Er hat mir erzählt, dass es eine Kunst ist, ein Steak richtig anzubraten“, so der Weltmeister, der sogleich einen Vergleich zum Boxen zog: „Im Ring will man seinem Gegner die Hölle heißmachen, darf es aber nicht übertreiben - sonst schmort man selbst.“

Auf den Spruch Bolontis, dass Brähmer mit argentinischen Boxern in der Vergangenheit so seine Probleme hatte, reagiert der Champion angriffslustig: „Ich habe schon gegen mehrere ‚Gauchos‘ geboxt. Nur einmal habe ich dabei verloren - damals war ich krank in den Ring gestiegen. Bolonti soll sich auf einen fitten Jürgen Brähmer einstellen - der hat noch jeden Südamerikaner in die Pfanne gehauen!“

Als Erster vom Gericht probieren durfte allerdings nicht Brähmer, sondern Tyron Zeuge. Der Junioren-Weltmeister im Super-Mittelgewicht ist heute 22 Jahre alt geworden und bekam daher von Promoter Kalle Sauerland eine Geburtstagstorte überreicht. „Meine heimischen Kochkünste reichten bisher nur für Fertiggerichte“, gibt Zeuge ehrlich zu. „Jetzt weiß ich aber, dass wir nicht nur im Gym, sondern auch in der Küche eine Einheit bilden.“

„Wir müssen uns auch gesund ernähren. Da wir ja alle ins Titelgeschehen eingreifen wollen, müssen wir auf unser Kampfgewicht achten“, weiß Halbschwergewichtler Enrico Kölling zu berichten. Und Noel Gevor, Junioren-Weltmeister im Cruisergewicht, ergänzt: „Hartes Training ist nur die halbe Miete. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für uns Profisportler unerlässlich und Teil der Erfolgsformel.“

Diese wollen Brähmer, Zeuge, Kölling und Gevor am 7. Juni wieder anwenden.

zurückIngo Barrabas, 12.05.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0610