ANZEIGE

Umfrage

Ergebnisstand der aktuellen Umfrage:


Joshua vorzeitig
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Joshua nach Punkten
[ 7 Stimmen (38.89%)]

Das Duell endet Unentschieden
[ 1 Stimme (5.56%)]

Fury vorzeitig
[ 2 Stimmen (11.11%)]

Fury nach Punkten
[ 1 Stimme (5.56%)]


Die Abstimmung ist beendet.

Aktuelles

Denis Radovan (Foto: Sebastian Heger WBSS)

Denis Radovan wurde von WBA-Super-Champion George Groves zum Sparring eingeladen… lesen

Dmitry Chudinov (Foto: IB)

Der mittlerweile 45-Jährige Super-Mittelgewichtler Lolenga Mock sorgte am… lesen

Robert Stieglitz (Foto: IB)

Der ehemalige Welt- und Europameister Robert Stieglitz setzt seine Karriere bei… lesen

Fedor Chudinov (Foto: IB)

Super-Mittelgewichtler Fedor Chudinov hat sich für einen erneuten WM-Anlauf… lesen

Der zweifache Weltmeister Orlando Salido hat seinen Rücktritt bekannt… lesen

Der IBF Gürtel (Foto: Frank Bleydorn)

Caleb Truax (29-3-2 (18)) ist neuer IBF Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Der… lesen

Mario Jassmann (Foto: Jassmann)

Mario Jassmann hat seine BDB Internationale Deutsche Meisterschaft im… lesen

Yuriorkis Gamboa (Foto: Arena)

Super-Federgewichtler Yuriorkis Gamboa hat sich noch einmal für weitere… lesen

Patrick Wojcicki (Foto: WBSS)

Die Box-Karriere von Patrick Wojcicki geht in die entscheidende Phase! Nur noch… lesen

Am vergangenen Samstag veranstaltete Peter Althof im Nürnberger Maritim… lesen

 

Abraham besiegt Sjekloca

Einstimmiger Punktsieg nach zwölf Runden

Arthur Abraham (Foto: SE)Arthur Abraham (Foto: SE)

Arthur Abraham hat seine WM Krone im Super-Mittelgewicht nach Version WBO erfolgreich verteidigt. Der Sauerland Boxer besiegte am vergangenen Samstag im ausverkauften Berliner Velodrom seinen Herausforderer Nikola Sjekloca (26-2 (8)) nach zwölf Runden einstimmig nach Punkten. Der Boxer aus Montenegro, der seine einzige Niederlage im Profilager gegen Sakio Bika hinnehmen musste, verkaufte sich teuer und hatte zunächst mit seinem Jab und der Rechten die besseren Aktionen. Abraham verhielt zunächst sehr passiv und versuchte mit Einzelhänden Wirkung zu erzielen. Ab dem dritten Durchgang wurde der Weltmeister aktiver und schlug auch Kombinationen. In den mittleren Runden klagte Abraham über Schmerzen in der rechten Hand. In den folgenden Runden war er dann auch mehr mit seiner Linken aktiv. Der Herausforderer baute in den Schlußrunden ab, hier hatte der Wegner Schützling seine stärkste Phase. Nach zwölf Runden gewann Abraham schließlich mit Wertungen von 116:113, 116:112 und 119:110 und verteidigte den im März gewonnen WM Titel zum ersten Mal erfolgreich. Mit dem Sieg baute Abraham seine Bilanz auf 40-4 (28) aus.

"Die Hand war noch vom letzten Mal verletzt. Zwei Finger waren gebrochen, deswegen konnte ich die Rechte nicht so einsetzen. Der Gegner war auch nicht schlecht, es war knapp, aber wir haben gewonnen. Ich brauche Ruhe, die Zeit heilt alles. Meine Kollegen haben abgesagt, wenn ich dann auch noch absage, ist das nicht gut für unsere Fans“, sagte Abraham nach dem Duell.
Sjekloca meinte: "Ich habe heute aber schlecht geboxt und zu viele Jabs abbekommen. Deswegen habe ich auch zu Recht verloren. Wenn ich mehr Aggressivität gehabt hätte, hätte ich vielleicht den Sieg geholt. Ich habe gesehen, dass seine Rechte nicht ganz fest war, seine Führhand ist aber gut gekommen."

Im zweiten Titelkampf des Abends sicherte sich Noel Gevor (11-0 (6)) mit einem klaren Punktsieg über Gogita Gorgiladze (18-5 (14)) die WBO Junioren WM im Cruisergewicht.

Im Rahmenprogramm kamen Burak Sahin (5-0 (5)), Dennis Ceylan (12-0 (6)) und Timo Schwarzkopf (14-0 (8)) zu Erfolgen.

zurückIngo Barrabas, 04.05.2014

Box-News & Schlagzeilen


Trotz sorgfältiger Erstellung wird für die Richtigkeit keine Haftung übernommen.
top ↑ | RSS | © 2018 i••design | | 0.0477